Zum Hauptinhalt springen

Winter im Zürcher UnterlandDie Natur zieht ihr weisses Kleid an

Die Schweiz versinkt im Schnee. Auch das Zürcher Unterland präsentiert sich ganz in Weiss. Einige Impressionen aus der Region.

 Einen Art Pferdelift gab es in Höri im Winter Wunderland zu bestaunen.
Einen Art Pferdelift gab es in Höri im Winter Wunderland zu bestaunen.
Foto: Patrick Stoeckli
Die Stimmung beim Glattpark war ein wenig unheimlich.
Die Stimmung beim Glattpark war ein wenig unheimlich.
Foto: Astrit Abazi
Die Stimmung beim Glattpark war ein wenig unheimlich.
Die Stimmung beim Glattpark war ein wenig unheimlich.
Bild: Astrit Abazi
1 / 2
Im Lättendörfli in Dänikon gab es 30 Zentimeter Neuschnee.
Im Lättendörfli in Dänikon gab es 30 Zentimeter Neuschnee.
Foto: Barbara Gasser
Im Lättendörfli in Dänikon gab es 30 Zentimeter Neuschnee.
Im Lättendörfli in Dänikon gab es 30 Zentimeter Neuschnee.
Foto: Barbara Gasser
Im Lättendörfli in Dänikon gab es 30 Zentimeter Neuschnee.
Im Lättendörfli in Dänikon gab es 30 Zentimeter Neuschnee.
Foto: Barbara Gasser
1 / 3
 Am nahen Flughafen war der Betrieb durch die Schneemassen teilweise gestört und es kam zu Verspätungen.
Am nahen Flughafen war der Betrieb durch die Schneemassen teilweise gestört und es kam zu Verspätungen.
Foto: Flughafen Zürich AG
Am nahen Flughafen war der Betrieb durch die Schneemassen teilweise gestört und es kam zu Verspätungen.
Am nahen Flughafen war der Betrieb durch die Schneemassen teilweise gestört und es kam zu Verspätungen.
Foto: Flughafen Zürich AG
Am nahen Flughafen war der Betrieb durch die Schneemassen teilweise gestört und es kam zu Verspätungen.
Am nahen Flughafen war der Betrieb durch die Schneemassen teilweise gestört und es kam zu Verspätungen.
Foto: Flughafen Zürich AG
1 / 3
Auch in Bülach ging das Leben weiter – wenn auch entschleunigt.
Auch in Bülach ging das Leben weiter – wenn auch entschleunigt.
Foto: Barbara Stotz Würgler
Die Wahl der Verkehrsmittel war für einmal alternativ.
Die Wahl der Verkehrsmittel war für einmal alternativ.
Foto: Barbara Stotz Würgler
Auch die öffentlichen Verkehrsmittel mussten sich an den verlangsamten Takt angewöhnen.
Auch die öffentlichen Verkehrsmittel mussten sich an den verlangsamten Takt angewöhnen.
Foto: Barbara Stotz Würgler
1 / 5
Am Stadlersee scheint die ganze Welt eingeschlafen zu sein.
Am Stadlersee scheint die ganze Welt eingeschlafen zu sein.
Foto: Florian Schaer
Am Stadlersee scheint die ganze Welt eingeschlafen zu sein.
Am Stadlersee scheint die ganze Welt eingeschlafen zu sein.
Foto: Florian Schaer
Am Stadlersee scheint die ganze Welt eingeschlafen zu sein.
Am Stadlersee scheint die ganze Welt eingeschlafen zu sein.
Foto: Florian Schaer
1 / 3
Auch in Fisibach versinkt das Leben im Schnee.
Auch in Fisibach versinkt das Leben im Schnee.
Foto: Martina Hagenauer
Auch in Fisibach versinkt das Leben im Schnee.
Auch in Fisibach versinkt das Leben im Schnee.
Foto: Martina Hagenauer
Auch in Fisibach versinkt das Leben im Schnee.
Auch in Fisibach versinkt das Leben im Schnee.
Foto: Martina Hagenauer
1 / 3
Es gibt sie noch, die wagemutigen Autofahrer. Wie hier in einem Kreisel in der Industrie Bachenbülach.
Es gibt sie noch, die wagemutigen Autofahrer. Wie hier in einem Kreisel in der Industrie Bachenbülach.
Foto: Christian Wüthrich
In Wallisellen findet die Siesta nicht auf diesen Liegestühlen, sondern drinnen in der warmen Stube statt. In der städtischen Unterländer Gemeinde fühlt man sich wie in einem Bergdorf.
In Wallisellen findet die Siesta nicht auf diesen Liegestühlen, sondern drinnen in der warmen Stube statt. In der städtischen Unterländer Gemeinde fühlt man sich wie in einem Bergdorf.
Foto: Daniela Schenker
In Wallisellen findet die Siesta nicht auf diesen Liegestühlen, sondern drinnen in der warmen Stube statt. In der städtischen Unterländer Gemeinde fühlt man sich wie in einem Bergdorf.
In Wallisellen findet die Siesta nicht auf diesen Liegestühlen, sondern drinnen in der warmen Stube statt. In der städtischen Unterländer Gemeinde fühlt man sich wie in einem Bergdorf.
Foto: Daniela Schenker
1 / 2
Die Tierwelt wie diese Vögel trotzen tapfer der eisigen Kälte.
Die Tierwelt wie diese Vögel trotzen tapfer der eisigen Kälte.
Foto: Shaul Barkai
Die Tierwelt wie diese Vögel (hier ein Rotmilan in Regensdorf-Watt) trotzen tapfer der eisigen Kälte.
Die Tierwelt wie diese Vögel (hier ein Rotmilan in Regensdorf-Watt) trotzen tapfer der eisigen Kälte.
Foto: Cornelia Nick
1 / 2
Für die Gemeindearbeiter gibt es viel zu tun. Wie hier bei der Kreuzung Wilder Mann in Kloten.
Für die Gemeindearbeiter gibt es viel zu tun. Wie hier bei der Kreuzung Wilder Mann in Kloten.
Foto: Christian Wüthrich
Die Natur treibt auch im Winter mitunter komische Blüten wie diese Hagebutten und Äpfel zeigen.
Die Natur treibt auch im Winter mitunter komische Blüten wie diese Hagebutten und Äpfel zeigen.
Foto: Geri Lienhard
Die Natur treibt auch im Winter mitunter komische Blüten wie diese Hagebutten und Äpfel zeigen.
Die Natur treibt auch im Winter mitunter komische Blüten wie diese Hagebutten und Äpfel zeigen.
Foto: Geri Lienhard
Die Natur treibt auch im Winter mitunter komische Blüten wie diese Hagebutten und Äpfel zeigen.
Die Natur treibt auch im Winter mitunter komische Blüten wie diese Hagebutten und Äpfel zeigen.
Foto: Shaul Barkai
1 / 3
Der ausrangierte Weihnachtsbaum nahm in Dietlikon ein Schneebad.
Der ausrangierte Weihnachtsbaum nahm in Dietlikon ein Schneebad.
Foto: Manuel Navarro
Der Wald in Buchs sieht verträumt aus. Unter der schweren Last brechen aber teilweise auch schon die Äste ab.
Der Wald in Buchs sieht verträumt aus. Unter der schweren Last brechen aber teilweise auch schon die Äste ab.
Foto: Anna Bérard

rce