Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Vor dem Labour-ParteitagDie Opposition setzt auf Johnsons Versagen beim Brexit

Seit gut fünf Monaten an der Spitze der grössten Oppositionspartei: Keir Starmer.

In den Stammlanden von Labour gewildert

Der Labour-Chef scheut sich offenbar davor, von Johnson als Remainer abgestempelt zu werden.

3 Kommentare
Sortieren nach:
    Max Weber

    Die EU soll ihre Verhandlungen einstellen. Entweder will Johnson bleiben dann muss er den Vertrag akzeptieren oder er soll raus gehen. Damit hätte Schottland die Möglichkeit wieder in die EU zu gehen und Irland und Nordirland könnten wieder vereint werden weil die Mehrheit der Nordiren den Brexit abgelehnt haben. England und Wales können sich dann als Eremiten im Weltgeschehen versuchen zu behaupten und jeder ist glücklich.