Zum Hauptinhalt springen

Parcours für BikerDie Stadt Kloten hat jetzt einen eigenen Pumptrack

Zurzeit steht der neue Pumptrack auf dem Platz vor dem Konferenzzentrum Schluefweg. Pro Jahr sind drei Standortwechsel innerhalb der Stadt vorgesehen.

Der neue Pumptrack wurde auf dem Platz vor dem Konferenzzentrum am Schluefweg aufgebaut. Später wird er auch noch auf den Klotener Schulhausplätzen haltmachen.
Der neue Pumptrack wurde auf dem Platz vor dem Konferenzzentrum am Schluefweg aufgebaut. Später wird er auch noch auf den Klotener Schulhausplätzen haltmachen.
Foto: Christian Merz

Ein Pumptrack ist ein Rundkurs für Biker, Trottinettfahrer und Skater. Er ist so zusammengesetzt, dass man lediglich anhand von Gewichtsverlagerungen über ausreichend Geschwindigkeit verfügt und dabei nicht in die Pedalen treten oder mit dem Bein beschleunigen muss. Solche Pumptracks können aus verschiedenen Materialien bestehen: zum Beispiel aus Holz, Beton oder Erde. Jener in Kloten besteht aus einem Verbundwerkstoff, wodurch er leicht genug ist, um ihn zu verschieben, jedoch auch robust genug, um als fixe Installation einzusetzen. Der Rundkurs ist 80 Meter lang und rund 3,5 Tonnen schwer. Geplant ist, dass die Anlage dreimal pro Jahr innerhalb der Stadt den Standort wechselt und so auch mal auf den verschiedenen Schulhausplätzen zu stehen kommt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.