Zum Hauptinhalt springen

Volleyball: Wichtiger TransferDie Titelsammlerin soll das neue Volero in Kloten anführen

Volero Zürich meldet einen ersten prominenten Neuzuzug. Laura Koutsogiannakis kehrt zum einstigen Schweizer Serien-Doublesieger zurück, der neu in der Klotener Ruebisbachhalle trainieren und spielen wird.

Mitreissende Leaderin: Laura Koutsogiannakis feiert mit ihren damaligen Mitspielerinnen von Volero Zürich einen Punktgewinn während des Supercups 2017.
Mitreissende Leaderin: Laura Koutsogiannakis feiert mit ihren damaligen Mitspielerinnen von Volero Zürich einen Punktgewinn während des Supercups 2017.
Foto: Keystone

Mit Laura Koutsogiannakis (vormals Unternährer) wechselt die, gemessen an inländischen Titeln und Trophäen, aktuell erfolgreichste Schweizer Volleyballerin auf die kommende Saison hin nach Kloten. Von 2012 bis 2018 feierte die Aussenangreiferin am Ende all ihrer ersten sieben Profisaisons in den Reihen Voleros das Double aus Meistertitel und Cupsieg. Dabei avancierte die Einheimische inmitten des hochkarätig besetzten Starensembles zur Leistungsträgerin. Die letzten drei Nationalliga-A-Spielzeiten vor dem Wechsel Voleros in die höchste französische Liga beendete die 58-fache Schweizer Internationale allesamt als Topskorerin ihres Teams.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.