Zum Hauptinhalt springen

Sommerserie AusflugstippsDie Trauben vor den Augen und im Glas

Durch die Reben wandern und viel über lokalen Wein erfahren: Auf einer Genusstour durchs Rafzerfeld lässt sich beides verbinden.

Die Brüder Tony (links) und Leo Neukom haben sich seit 2012 ganz dem Weinbau verschrieben.
Die Brüder Tony (links) und Leo Neukom haben sich seit 2012 ganz dem Weinbau verschrieben.
Foto: Francisco Carrascosa

Das von Wanderfreudigen immer wieder bemühte Zitat «Der Weg ist das Ziel» mag im Grundsatz stimmen. Und doch: Wandern mit Ziel macht einfach mehr Spass. Weil es im Unterland aber an Gipfelkreuzen fehlt, ersetzen wir dieses durch ein Weingut. Unsere Wahl fällt auf den Betrieb der Familie Neukom in Wil. Er liegt fast direkt am 38 Kilometer langen Weinweg von Winterthur nach Rafz. Da 38 Kilometer angesichts der Sommerhitze sehr ambitioniert scheinen, nehmen wir uns eine Etappe vor und starten beim Bahnhof Hüntwangen-Wil. Der Weinweg ist an den Wegweisern markiert.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.