Zum Hauptinhalt springen

«Die Welt wird besser, aber sie wird nicht schnell genug besser»

Grosse Häuser, schnelle Autos, Luxusreisen – oder Spenden für die Ärmsten der Welt: Ist mit Reichtum auch eine gewisse ethische Pflicht verbunden, etwas Gutes damit zu machen?

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.