Rümlang

Ein Dorf hat seine Chilbi schon bald wieder

Im Sommer 2017 steigt in Rümlang wieder ­ ein dreitägiges Dorffest mit Chilbi. Ein zehnköpfiges ­Organisationskomitee mit ­gemeinderätlicher Vertretung steht, die Gemeinde leistet ­finanzielle Starthilfe.

Die Rümlanger Chilbi wird im August 2017 ihre Neuauflage erfahren.

Die Rümlanger Chilbi wird im August 2017 ihre Neuauflage erfahren. Bild: Archiv

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Seit der Auflösung des Ver­eins Vest hat in Rümlang keine Chilbi mehr stattgefunden. In den ver­gan­ge­nen Monaten wurde von vie­len Sei­ten der ­Ruf laut, dass ein sol­cher Anlass von der Bevölkerung vermisst wird und es schön wäre, wenn wieder ­einmal ein gros­ses Fest in Rümlang stattfinden könnte.

Die Gemeindeverwaltung startete dar­auf­hin einen Auf­ruf im «Rüm­langer», um Personen für die Bildung eines Organisationskomitees zu motivieren. Erfreulicherweise meldeten sich sowohl Vertreter von Vereinen als auch Privatpersonen.

Das OK mit Kopräsidium

Inzwischen ist das Organisationskomitee unter dem Namen Rumicornis 17 gebildet. Das Kopräsidium teilen sich Fredy Lehmann vom Bernerverein Zürcher Unter­land und Gemeinderat ­Peter Meier-Neves in der Funktion als Vertreter des Schach­ver­eins. Michèle Cari­giet vom Sportverein kümmert sich um die Finan­zen. Kurt Vogel, ebenfalls vom Sportverein organisiert die Schau­stel­ler, Pia Bürki Leh­mann vom Bernerverein, und Gemeinderätin Rosita Buchli haben das Ressort Sponsoring und Werbung unter sich, währenddessen Rino Vol­len­wei­der für sämt­liche bau­lichen Belange zuständig ist. Das Aktua­riat wird von Sabrina Lusti geführt. Als Patronatspräsident konnte der Gemeindepräsident Thomas Hardegger gewonnen werden.

Fiesta im August 2017

Das OK hat das Durchführungsdatum bereits festgelegt und freut sich, bekannt zu geben, dass das Fest von Freitag, 25., bis Sonntag, 27. August 2017, steigen wird. Um ein möglichst breites Publi­kum zu begeistern, sind Mithilfe und Unterstützung der vielen Rümlanger Vereine und dem Gewerbe wichtig. Zu diesem Zweck wird das Organisationskomitee in den kommenden Wochen alle Verantwortlichen anschreiben und die dafür notwendigen Informationen bekannt geben.

Der Gemeinderat begrüsst das Engagement des Organisationskomitees und hat an seiner jüngsten Sitzung eine finanzielle Starthilfe von 3000 Franken zulasten des TAR-Fonds gesprochen.

Erstellt: 04.02.2016, 20:57 Uhr

Organisationskomitee

Fredy Lehmann, seit 10 Jahren im Dorf ansässig, übernimmt zusammen mit Gemeinderat Peter Meier das Kopräsidium des OK Rumicornis 2017. «Rümlang ist ein wunderschönes kleines Dorf, zwar eine Agglo­merationsgemeinde, aber immer noch ein Dorf», sagt Lehmann, der auch Präsident des Bernervereins Zürcher Unter­land ist. Mit dem Verein habe man sich auch an den früheren Dorffesten beteiligt, man sei verankert im Ort und kenne viele Leute.

«Es wäre schade, wenn es kein Fest mehr gäbe, wo man sich treffen und zusammen feiern kann», erklärt er seine Motivation. Manche hätten sich für eine Auf­gabe im OK bereit erklärt, aber sich beim Präsidium vornehm zurückgehalten. «Da ­haben halt Peter Meier und ich einen kurzen Blick gewechselt und uns gemeldet.» füm

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zuonline.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 854 82 14. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles

Abo

Eine für alle. Im Digital-Abo.

Den Zürcher Unterländer digital ohne Einschränkung nutzen. Für nur CHF 24.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!