Buchs

Unterländer «Ninja»-Kämpfer zeigt Schülern sein Können

«Ninja Warriors»-Finalist Joel Mattli aus Dällikon zeigte Buchser Oberstufenschülern, was er alles drauf hat. Dann durften auch die Schüler ans Werk.

Rund 60 Jugendliche der Oberstufe trainierten am Samstag mit Ninja Warrior-Finalist Joel Mattli. Sie gaben alles und erlebten einen überaus bewegten Abend.

Rund 60 Jugendliche der Oberstufe trainierten am Samstag mit Ninja Warrior-Finalist Joel Mattli. Sie gaben alles und erlebten einen überaus bewegten Abend. Bild: Urs Brunner

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Anfangs stehen sie noch abwartend mit dem Rücken zur Wand in der Sporthalle. Doch schon bald tauen sie auf, hängen sich an Ringe, springen in Trampolins, erklimmen Sprossenwänden oder rollen bäuchlings auf Gymnastikbällen. So wie der 15-jährige Christoph Caheinzli und sein 14 Jahre alter Bruder Simon. Die beiden Buchser sind sportlich gut drauf. «Parkour, Downhill und so», sagt Christoph. «Ninja Warrior habe ich immer geschaut und Joel Mattli finde ich super. Unsere Lehrerin sagte, dass er heute da ist. Das wollte ich auf keinen Fall verpassen», erklärt er weiter.

Die Teilnehmer hangelten sich von Seil zu Seil.

Der Dälliker Joel Mattli ist so bekannt, weil er kürzlich das Finale von «Ninja Warrior Switzerland 2019» erreichte und zeitgleich mit Bestzeit auch ins Finale bei «Ninja Warrior Germany 2019» einzog. Als er die Jugendlichen fragt: «Wer hat es gesehen?», gehen fast alle Hände hoch. Vor dem Aufwärmen erklärt er, worauf es bei «Ninja Warrior» ankommt. «Es ist eine Kombination von Klettern, Parkour, Trampolin, Balance, Geschicklichkeit und natürlich Griff- und Sprungkraft. Aber in erster Linie geht es um den Spass. Habt ihr noch Fragen?», sagt er.

«Hört ihr Athleten eigentlich die Witze, die das Moderatorenteam macht?», will Christoph wissen. Joel erklärt dann, dass das nicht so sei. «Stell dir vor, er sagt, ich hänge da wie eine Gurke. Da hätte man doch gleich Null Motivation», antwortet er und die Kids lachen. Und dann gehts los.

Training und Wettkampf

Während die einen sich à la Tarzan von Seil zu Seil schwingen, metzgen sich die anderen am Barren. Beim nächsten Posten haben die Grossen die Nase vorn, weil sie nach einem Trampolinsprung die hoch hängenden Ringe leichter zu fassen bekommen.

Joel Mattli motiviert die Jugendlichen.

Nach diesem Warmlaufen machen ungefähr ein halbes Dutzend beim Wettkampf mit. So zum Beispiel auch Christoph. «Ohne Schuhe, das gibt besseren Grip», sagt er, geht in Startposition und spurtet beim dritten «Piep» los. Weil es die Regeln so zulassen, umgeht er die Seile und die hohen Ringe. Joel Mattli läuft mit und gibt Tipps. «Ja, genau. Volle Konzentration. Bravo!», hört man ihn rufen.

Bei Balance und Barren holt Christoph auf und beim Rollen auf den Gymastikbällen hamstert er sogar Extrapunkte. In der Gesamtwertung belegt Christoph so auch den ersten Platz. Bei den Mädchen schaffte es die 14-jährige Shinara Müller aus Buchs.

«Es war super»

«Wir lasen im Zürcher Unterländer, dass Joel Mattli eine Schulklasse in Dällikon besuchte. Und so fragten wir ihn an, ob er seinen Sport auch den Kids beim Midnight Move näherbringen wolle. Heute baute mit uns den Parkour auf. Er ist im Moment eine rechte Nummer. Cool, dass er trotzdem mitmacht!», sagt Organisator Kambez Nuri von der offenen Jugendarbeit Buchs. «Es war super. Ich spürte sofort, dass die Kids etwas erleben wollten und auch die Zusammenarbeit mit der Jugendarbeit war genial», zieht Joel Mattli kurz vor Mitternacht Bilanz.

Simon Caheinzli (14), aus Buchs, balanciert auf dem Barren.

«Die Kids feuerten einander an, sie unterstützten sich, gaben sich Tipps und freuten sich am Erfolg der anderen. Gesunder Sport ist nämlich kein Gegeneinander, sondern Fair Play pur. Genau das wollte ich vermitteln und genau das haben die Kids heute geboten. Grosse Klasse. Kompliment an alle», sagt er am Ende des Abends.

Joel Mattli auf einem Parcours in der deutschen Edition von Ninja Warrior (Quelle: Youtube)

Erstellt: 19.01.2020, 15:47 Uhr

Artikel zum Thema

Ein Dälliker ist bei den besten 25 Ninja-Athleten

Dällikon Seit sich Joel Mattli bei Ninja Warrior Switzerland 2019, einer Action-Show von TV24, fürs Finale qualifiziert hat, wird er gefeiert wie ein Held. So lud ihn beispielsweise diese Woche eine Dälliker Schulklasse ein. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zuonline.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 854 82 14. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles