Zum Hauptinhalt springen

Altholz verwandelt sich in schickes Design

In Regensdorf wird Altholz neues Leben eingehaucht. Bei Späh Design entstehen Möbel, Kunst und Kleinode zur Verschönerung des Raumes.

Der Schreiner in seinem Paradies. Daniel Späh erschafft aus Holz, das mindestens 100 Jahre alt ist, neue Dinge zur Verschönerung des Raumes.
Der Schreiner in seinem Paradies. Daniel Späh erschafft aus Holz, das mindestens 100 Jahre alt ist, neue Dinge zur Verschönerung des Raumes.
Renato Cecchet

«Holz isch heimelig» lautet ein bekannter Schweizer Werbeslogan. Dieser ist zwar etwas in die Jahre gekommen, die Kernaussage trifft aber nach wie vor zu. Holz scheint Menschen seit Urzeiten das Gefühl von Naturnähe und Gemütlichkeit zu vermitteln, sei es draussen im Wald oder zu Hause in den eigenen vier Wänden. Auch Daniel Späh befand sich positiv betrachtet schon früh auf dem Holzweg. «Der Werkunterricht in der Schule gehörte zu meinen Lieblingsfächern.» Seine Vorliebe zum Material umschreibt er so: «Holz ist im Vergleich zu Metall weich und einfach zu bearbeiten. Man kann mit ein wenig Schleifen und Hobeln sehr viel daraus gestalten.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.