Zum Hauptinhalt springen

An der Mülibachstrasse entsteht eine Seniorenresidenz

Betreutes Wohnen und Pflege soll Senioren ­ in Buchs ein selbstständiges ­Leben ermöglichen. Das vom ­Gemeinderat 2009 erstellte Alterskonzept wird ­ mit der geplanten Residenz ­umgesetzt – und stösst ­bereits auf Kritik.

So soll die geplante Seniorenresidenz an der Mülibachstrasse in Buchs nach ihrer Fertigstellung aussehen.
So soll die geplante Seniorenresidenz an der Mülibachstrasse in Buchs nach ihrer Fertigstellung aussehen.
Visualisierungen pd

Myrtha Burkhalter ist enttäuscht. «Werden die Senioren von Buchs ins Industriegebiet verbannt?», fragt sie sich. Seit mehreren Jahren führte Burkhalter, am Anfang noch zusammen mit ihrem inzwischen verstorbenen Mann, mit den Behörden Gespräche über ­ ein Projekt für eine Alterssiedlung mit Pflegestation auf ­ihrem Grundstück zwischen Bahnhof­strasse und Chratz­strasse, mitten im Dorf. Jetzt liegt der Gemeinde ein Baugesuch für eine Seniorenresidenz an der Mülibach­strasse vor. Für Burkhalter ist nicht nachvollziehbar, dass nun anstelle des idealen Standortes Chratz ein Projekt im Buchser Industrie­gebiet realisiert werden soll.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.