Niederhasli

App revolutioniert Cevi-Dorftrophy

Als Semesterarbeit programmierte der 25-jährige Simon Schürmann eine Smartphone-Applikation zur Unterstützung der traditionellen Dorftrophy. Der angehende System Service Engineer ist nämlich auch Abteilungsleiter der Cevi Niederhasli-Niederglatt und heisst dort «Arroyo».

Simon Schürmann, der Entwickler des Spielprogramms, in seinem Büro draussen im Feld.

Simon Schürmann, der Entwickler des Spielprogramms, in seinem Büro draussen im Feld. Bild: Stephan Mark Stirnimann

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Seit 2010 findet auf dem waldnahen Spielplatz in Oberhasli das Geländespiel Dorftrophy der Cevi Niederhasli-Niederglatt statt. Ein Novum dieses Mal war nicht nur, statt Dörfer nun Schiffe zu bauen oder dass ganze sieben auswärtige Cevi-Abteilungen und die «Unti» der reformierten Kirche Niederhasli-Niederglatt zu Gast waren. An der Dorftrophy 2017 vom vergangenen Samstag sorgte nämlich ein Roboter für einen geregelten Spielverlauf. Dieser Roboter heisst eigentlich «Bot», ist unsichtbar und eine Smartphone-Applikation, welche auf dem Messenger Service Telegram läuft.

Weiterhin smartphonefreie Zeit für die Kinder

Ein Blick in die Teilnehmerschar von über hundert Kindern genügte und es war klar, dass trotz «revolutionärer Idee» dieser Smartphone-App die Kinder weiterhin ohne Smartphone mit den gleichgesinnten Cevi-Freunden spielen, bauen und Abenteuer bestehen. Einzig die beiden Abteilungsleiter sowie die Leiterinnen und Leiter hatten bei diesem Geländespiel Zugriff auf ihre Mobiltelefone und erst noch in genau abgesprochener Form.

Im Kommandozelt erhielt Simon Schürmann auf Tastendruck aktuelle Informationen zu den Kampfstärken der einzelnen Gruppen, konnte direkten Kontakt aufnehmen zu den Posten auf den «Rohstoffinseln» und zur mobilen Velo-Polizei – ebenfalls Leiter, welche jederzeit die Spielkarten der Teilnehmer kontrollieren durften.

Probedurchgang und Einsatz geglückt

Mit Hilfe dieser sogenannten Pocketcards konnten die Kinder untereinander Rohstoffe austauschen, handeln und sogar kämpfen. Die Informationen auf dieser Karte waren ausschlaggebend, ob ein Schiff den Kampf gewinnen oder verlieren würde. Am Ende des fast sechs Stunden dauernden Geländespiels kam es zum grossen Endkampf, den die jeweiligen Leiter theatralisch und gross in Szene gesetzt vor den staunenden Kindern vortrugen. Gewinner war die Gruppe «Minions» mit elf Teilnehmern und drei Leitern.

Stolz ist er, der Entwickler Simon Schürmann, auf sein kleines Werk. Im November 2016 fing er an, diesen «bot» als unterstützende Hand für die Spielleiter und -leiterinnen zu programmieren. «Einen Tag vor der Dorftrophy organisierten wir einen Probedurchgang für alle Leiter, und das ging ziemlich reibungslos über die Bühne», erklärte Schürmann.

Am Tag des echten Einsatzes konnten seine Gruppenleiter den Teilnehmerinnen und Teilnehmern in den morgendlichen Briefings erklären, auf was es beim Spiel ankommt. Für alle Unklarheiten, sprich Fragen der mancherorts unerfahrenen Teilnehmer, gab es ein grosses Helferzelt, die mobile Velo-Polizei (die aber bei Regelverstossen hart durchgreifen konnte!) und natürlich die linke Hand des Spielleiters, den «Bot». (Zürcher Unterländer)

Erstellt: 25.09.2017, 16:15 Uhr

Artikel zum Thema

Mittelalter und Moderne ergänzen sich

Hüntwangen Eine Marktstrasse bildet das Zentrum des Cevi-Zeltlagers im Amphitheater. Dort demonstrieren die Kinder altes Handwerk, das sie auf ihre eigene Art interpretieren. Noch bis am Samstag beschäftigen sie sich im Rahmen des Oberlandlagers mit dem Thema «Mächtiger als Waffen». Mehr...

Eine Woche dauert der Aufbau der Infrastruktur

Hüntwangen 650 Kinder des Cevi nehmen am Sonntag das Amphitheater in Beschlag. Dort findet das erste gemeinsame Lager des Vereins Oberlandlager statt, der zum Regionalverband Zürich-Schaffhausen-Glarus gehört. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zuonline.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 854 82 14. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben