Zum Hauptinhalt springen

Auf den Quartierstrassen soll der Fuss vom Gas

Ein Komitee fordert im Quartier Laubisser neu Tempo 30. Während rund 250 Anwohner die Forderung mitunterzeichnet haben, befürchten andere durch die Tempo-reduktion Verspätungen des Busses. Die Petition wird am Montagabend Gemeindepräsident Max Walter übergeben.

Mehr Tempo 30 Zonen oder nicht? Bei diesem Thema gehen die Meinungen in Regensdorf auseinander.
Mehr Tempo 30 Zonen oder nicht? Bei diesem Thema gehen die Meinungen in Regensdorf auseinander.
André Springer

Susanne Riedel erinnert sich an einen Vorfall, den sie vor einiger Zeit beobachtet hat: Ein Buschauffeur der Verkehrsbetriebe Glattal AG (VBG) musste vehement aufs Bremspedal steigen, um das Kind, das sich auf dem Schulweg befand, nicht zu touchieren.

Passiert war dazumal glücklicherweise nichts, doch solche Fastunfälle seien im Quartier nicht selten. Als Anwohnerin und Mitglied des Überparteilichen Komitees «Tempo 30 im Quartier Laubisser/Leematten» kämpft sie deshalb für eine Temporeduktion auf den Quartierstrassen. «Das würde die Sicherheit er­höhen und die Lebensqualität steigern», sagt sie.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.