Zum Hauptinhalt springen

Bäche sollen wieder plätschern

Die Gemeindeversammlung hat die kommunalen Richtpläne Siedlung und Landschaft sowie Verkehr genehmigt. Doch nicht alle sind mit den Plänen ganz glücklich.

In Buchs sollen mehrere Bäche, die heute durch Röhren fliessen, in den nächsten Jahren geöffnet werden.
In Buchs sollen mehrere Bäche, die heute durch Röhren fliessen, in den nächsten Jahren geöffnet werden.

Der Grundtenor ist klar: Buchs soll so bleiben, wie es ist. Sorge tragen will der Gemeinderat besonders zum Dorfkern. «Es ist zwar kein historischer Dorfkern, aber ein lebendiger. Den wollen wir erhalten.» Damit schienen die 71 Buchserinnen und Buchser (1,8 Prozent) an der Gemeindeversammlung am Donnerstag einverstanden zu sein. Als Bau- und Werkvorstand Ruedi Meier den Richtplan Siedlung und Landschaft vorstellte und den zukünftigen Verlauf der Bäche erklärte, waren nicht mehr alle mit den Plänen der Gemeinde einverstanden. Mehrere Bäche, die heute durch Röhren fliessen, sollen in den nächsten Jahren geöffnet werden. Einige will die Gemeinde gar verlegen. «Da Buchs früher mehrere Mühlen hatte, zog man die Bäche ins Dorf. Jetzt werden wir sie wieder an den Siedlungsrand verlegen», sagte Meier.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.