Zum Hauptinhalt springen

Baulücke der Fröschegrueb könnte bald geschlossen werden

Im Fall der unter Schutz stehenden und mittlerweile abgerissenen Fröschegrueb zeichnet sich eine Lösung ab. Gegen die Schutzanordnung, aufgrund welcher ein Ersatzbau erstellt werden kann, sind bis jetzt keine Rekurse eingegangen.

Wo einst die Fröschegrueb stand, befindet sich seit dreieinhalb Jahren eine Baulücke. Bald könnte dort aber ein Ersatzbau stehen.
Wo einst die Fröschegrueb stand, befindet sich seit dreieinhalb Jahren eine Baulücke. Bald könnte dort aber ein Ersatzbau stehen.
Francisco Carrascosa

Das aus dem 16. Jahrhundert stammende Bauernhaus Fröschegrueb ist längst Geschichte. Die Lücke, die seit nunmehr dreieinhalb Jahren im Dorfkern klafft, könnte nun aber wieder geschlossen werden. Gegen die im Dezember publizierte Schutzanordnung, aufgrund welcher der Bauherr einen Ersatzbau erstellen kann, sind bis jetzt keine Rekurse eingegangen – die Frist ist am Montag abgelaufen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.