Wehntal

Bauprojekt dient der Schule und der Bevölkerung

Die geplante Doppel-Sporthalle ist Teil der Schulraumplanung für alle vier Standorte. Ein wichtiger Aspekt für das Hallenkonzept ist die Nutzung durch Vereine.

Von der Doppel-Sporthalle profitieren Schulkinder und Vereinsmitglieder.

Von der Doppel-Sporthalle profitieren Schulkinder und Vereinsmitglieder. Bild: Schule Wehntal

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Schulpräsidentin Barbara Franzen hält fest, dass der geplante Bau Teil der Schulraumerweiterung für die Schule Wehntal sei. «Das Konzept sieht jedoch vor, dass auch die zahlreichen Vereine die Sporthalle nutzen können», sagt sie. Der Kontakt zwischen Schule und Vereinen sei immer gut gewesen, weshalb sie für die Abstimmung über den Kredit von 13,7 Millionen Franken vom 23. September mit der Unterstützung der Vereinsmitglieder rechnet.

«Für den Turnunterricht brauchen wir zum Beispiel keine Tribüne», erklärt Franzen. Im Interesse von Sportanlässen ausserhalb des Schulbetriebs ist jedoch eine solche im Projekt integriert. Die Abmessungen der Doppelhalle sind so konzipiert, dass auch Ballsportarten im Grossfeld und Turnierbetriebe möglich sind.

Der dringend benötigte Raum für die Tagesstrukturen ist ebenfalls Teil dieses Baus. Was an der vorberatenden Schulgemeindeversammlung im Juni noch für Diskussionen gesorgt hatte, scheint nun akzeptiert zu sein. Die Ess-, Spiel- und Ruheräume sowie die Küche sind zusammen mit dem Foyer, den Technik- und Nebenräumen im multifunktionalen Bereich vorgesehen.

Idealer Standort auf schuleigenem Land

Das Land auf dem Schulareal Schmittenwis in der Nähe des Bahnhofs gehört der Schule Wehntal. «Der Standort für die neue Halle ist ideal», sagt Franzen. «Wir mussten kein zusätzliches Land erwerben.» Zudem können die Schulkinder aus den anderen Gemeinden Schleinikon Oberweningen und Schöfflisdorf mit dem ÖV zum Turnunterricht kommen.

Damit die Zeit nach dem Sport fürs Lernen genutzt werden kann, gibt es gemäss Projekt im erweiterten Trakt B einen Schulraum. Zudem sind dort Klassen- und Gruppenräume, Therapiezimmer und ein Büro für die Schulsozialarbeit untergebracht. «Die beiden Elemente bilden das Gesamtprojekt, das untrennbar zusammengehört», erklärt die Schulpräsidentin. Multifunktional sind auch das Foyer und die Küche im Gebäude der Sporthalle.

«Was wir dem Stimmvolk am 23. September präsentieren, ist ein ausgereiftes, finanziell tragbares Projekt mit Turnhalle, Schulraum, Tagesstrukturen und einem Gartenzimmer.» Dieser begrünte Aussenraum bildet den Abschluss der Spielwiese Richtung Bahnhof. Er dient als Pausenplatz und Aufenthaltsort für die Kinder, welche die Tagesstrukturen nutzen, und kann sogar als Klassenzimmer im Freien dienen. Ein sorgfältig ausgearbeitetes Parkierungskonzept rundet das Gesamtprojekt ab.

Zusatzantrag für Fotovoltaikanlage

Falls der Objektkredit von 13,7 Millionen Franken für die Realisierung des Projekts Doppel-Sporthalle Wehntal/Erweiterung Schulräume Schule Schmittenwis angenommen wird, muss noch über einen Zusatzantrag für eine Fotovoltaikanlage und ökologische Warmwasser-Erzeugung abgestimmt werden. Dafür sind 427 000 Franken nötig.

Wird die Abstimmungsvorlage im Wehntal angenommen, ist der Baubeginn auf kommenden Sommer terminiert. Im Frühjahr 2021 könnten Halle und Schulräume für den Schulbetrieb und die Nutzung durch die Bevölkerung übergeben werden. Bereits in den nächsten Wochen werden die Neubauten ausgesteckt, und die räumlichen Dimensionen sichtbar gemacht.

Die ausführlichen Abstimmungsunterlagen werden Ende August in den vier Wehntaler Gemeinden verteilt. Alle Angaben zum aktuellen Projekt und der gesamten Schulraumstrategie sind demnächst auf der Website www.schulewehntal.ch, Stichwort Schulraumplanung, zu finden. (Zürcher Unterländer)

Erstellt: 08.08.2018, 17:02 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zuonline.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 854 82 14. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Newsletter

Die Woche in der Region.

Endlich Zeit zum Lesen! Jeden Freitagmorgen Leseempfehlungen fürs Wochenende. Den neuen Newsletter jetzt abonnieren!