Zum Hauptinhalt springen

Beinahe wäre die Station abgebrannt

Noch immer ist das Leben im Tschad für die 19-jährige Salome Zollinger aus Niederhasli voller Überraschungen. Auf der Missionsstation macht sie täglich neue Erfahrungen in einem Umfeld, das sich in allem von den Verhältnissen in der Schweiz unterscheidet.

Salome Zollinger arbeitet im Tschad auch in der Bibliothek. Nur wenige Meter von dort entfernt drohte ein Feuer das ganze Gebäude zu zerstören.
Salome Zollinger arbeitet im Tschad auch in der Bibliothek. Nur wenige Meter von dort entfernt drohte ein Feuer das ganze Gebäude zu zerstören.
pd

Ich kann nicht behaupten, dass das Leben hier eintönig ist. Jeden Tag geschieht etwas Unerwartetes: Mitarbeiter anderer Organisationen kommen zu Besuch, ich muss spontan als Lehrerin einspringen, oder unsere Station wäre um ein Haar niedergebrannt. Brandrodung ist hier eine weitverbreitete Methode, um Schlangen und andere ungewollte Tiere auf dem Feld zu vertreiben. Normalerweise haben die Bauern das Feuer unter Kontrolle, sie wissen, woher der Wind kommt und wie sie reagieren müssen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.