Boppelsen

Boppelsen bekommt einen Basketball-Verein

Ein Basketballverein in einem Dorf mit 1300 Einwohnern – so etwas ist im Kanton Zürich kaum anzutreffen. In Boppelsen wird dies mit der Gründung von Basketball Boppelsen Realität.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Bereits nach den Sommerferien werden die Boppelsen Wildcats und Stingerz das Training aufnehmen. Es handelt sich dabei um eine Junioren-Mannschaft für Kinder im Alter von 8 bis 13 Jahren und eine Herrenmannschaft, die in der vierten Liga antretten wird. So hat die kleine Furttaler Gemeinde einen eigenen Basketballverein. Damit können sich im Unterland sonst nur die Städte Opfikon, Regensdorf, Kloten und Bülach rühmen. Entstanden ist die Idee aus dem Vernetzungsprojekt «furttal bewegt» heraus. Die treibende Kraft hinter der Vereinsgründung in Boppelsen ist Martin Lenggenghager. Er ist Präsident von Basketball Regensdorf und übernimmt in Boppelsen die Administration. Ausserdem wird er die Junioren trainieren. «Wir haben festgestellt, dass in Boppelsen ein grosser Bedarf nach einem breiteren Sportangebot besteht», sagt der langjährige Basketball-Fan. So müssten viele Eltern ihre Kinder zurzeit mit dem Auto zu ihren Trainings in anderen Furttaler Gemeinden chauffieren. Bei der Schulpflge sei der Vorschlag eines Basketballtrainings deshalb sehr gut angekommen. So sei am 6. Juli der Verein Basketball Boppelsen gegründet worden.

«Wir haben festgestellt, dass in Boppelsen ein grosser Bedarf nach einem breiteren Sportangebot besteht.»Martin Lenggenhager

Präsidiert wird er von der ortsansässigen Tanja Hahn. «Als OK-Mitglied bei ‹furttal bewegt› sowie der Mitarbeit in der Kulturkommission in Boppelsen habe ich immer wieder gehört, dass es doch schön wäre, unsere Jugendlichen könnten von weiteren Sportangeboten profitieren», sagt sie. Aus diesem Grund habe sie den Kontakt zu Basketball Regensdorf gesucht und die Idee zur Vereinsgründung sei entstanden. Ebenfalls mit an Bord sind die Bopplisserin Karin Paldanius und Gordana Tutek aus Otelfingen. «Für die Schüler-Mannschaft haben sich bereits fünf Kinder angemeldet und das Grundgerüst für die Viertliga-Mannschaft steht auch schon», sagt Lenggenhager. Das Angebot richte sich nicht ausschliesslich an die Bopplisser. So rechne er auch mit Anmeldungen aus Buchs und Otelfingen oder sogar aus Dällikon und Hüttikon. (Zürcher Unterländer)

Erstellt: 10.07.2018, 16:06 Uhr

Basketball Boppelsen

Kinder ab 8 bis und mit 13 Jahren trainieren am Montagabend von 18 bis 20 Uhr in der Maiacher-Halle. Als «Wildcats Boppelsen» werden sie ab November zur Korbjagd starten und an Mini-Turnieren teilnehmen. Jugendliche ab 19 Jahren sowie jung gebliebene Erwachsene werden jeweils am Montagabend von 20 bis 22 Uhr bei den Stingerz trainieren . Dieses Team startet bereits im September 2018 in der 4. Liga Herren. Weitere Infos: tanja.hahn@bluewin.ch oder 044 840 34 06.

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zuonline.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 854 82 14. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben