Zum Hauptinhalt springen

Das Bauamt steht hoch im Kurs

Schülerinnen und Schüler der 2. Oberstufe haben die Möglichkeit, einen Tag lang auf der Niederweninger Gemeindeverwaltung zu schnuppern. Diese Woche informieren sich insgesamt sechs junge Leute vor Ort über das berufliche Angebot.

Ayleen Volkart (links) und Alban Biljali schnuppern auf der Niederweninger Gemeindeverwaltung. 1.-Lehrjahr-Stiftin Piroska Merhala fragt sie ab, was sie aufgrund der Farben erkennen.
Ayleen Volkart (links) und Alban Biljali schnuppern auf der Niederweninger Gemeindeverwaltung. 1.-Lehrjahr-Stiftin Piroska Merhala fragt sie ab, was sie aufgrund der Farben erkennen.
Balz Murer

An einem einzigen Arbeitstag lernen die Schnupperstifte sieben Abteilungen der Gemeindekanzlei Niederweningen kennen. Die 14-jährige Ayleen Volkart wohnt im Dorf. Deshalb war für sie der Besuch auf der Kanzlei nicht ganz fremd.

Nach vier Stationen ist für sie klar: «Auf dem Bauamt hat es mir bis jetzt am besten gefallen.» Wer eine Lehre auf einer Gemeindekanzlei macht, hat nach drei Jahren einen Abschluss als Kauffrau/Kaufmann mit Eidgenössischem Fähigkeitszeugnis (EFZ) öffentliche Verwaltung.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.