Zum Hauptinhalt springen

«Das Filetstück ist die 200-Quadratmeter-Dachterrasse»

An der ­Reusslistrasse sollen ein ­Ärztehaus ­sowie Alters­wohnungen ­entstehen. Wenn alles rundläuft, könnte das 5,5-Millionen-Franken-Projekt bereits im Sommer 2018 fertig sein. Noch werden Genossenschaftler gesucht.

Sieben moderne und helle Alterswohnungen sind neben der Gemeinschaftspraxis ebenfalls im Projekt vorgesehen.
Sieben moderne und helle Alterswohnungen sind neben der Gemeinschaftspraxis ebenfalls im Projekt vorgesehen.
pd

Eine moderne Gemeinschaftspraxis, die Raum bietet für drei Hausärzte und ihr Team im Erdgeschoss sowie insgesamt sieben Alterswohnungen im Ober- und Dachgeschoss, so sehen die Pläne aus für das neue Ärztehaus in Niederglatt. Entstanden ist das Projekt aus der Fusionsidee von ursprünglich drei Hausarztpraxen. Von den damaligen Initianten geblieben ist der Niederhasler Hausarzt Stefan Rennhard, der nun das Praxisteam gemeinsam mit dem Rümlanger Hausarzt Martin Holy führen wird.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.