Zum Hauptinhalt springen

Das Misstrauen bleibt

Mit drei Stimmen Unterschied wurde die Jahresrechnung der Sekundarschulgemeinde Niniho angenommen. Anlass zu hitzigen Diskussionen gab der Bericht der RPK.

Die Mehrzweckhalle des Schulhauses Seehalde in Niederhasli.
Die Mehrzweckhalle des Schulhauses Seehalde in Niederhasli.
Archiv ZU

Das Misstrauen gegenüber der Schulpflege ist nach wie vor da. Dies wurde am Dienstagabend an der Kreisgemeindeversammlung der Sekundarschule Niederhasli-Niederglatt-Hofstetten (Niniho) deutlich. Deren Jahresrechnung 2015 wurde äusserst knapp, nämlich mit 69 zu 66 Stimmen angenommen. Dies bei 9 Enthaltungen. Insgesamt waren 145 Stimmbürger anwesend. Dem Ergebnis ging eine rund anderthalbstündige Präsentation und Diskussion voraus. Konkret schliesst die Jahresrechnung bei einem Aufwand von 14,4 Millionen Franken mit einem Defizit von rund 300'000 Franken ab. Gegenüber dem Budget ergab sich eine Verschlechterung von 80'000 Franken.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.