Oberglatt

Das neue Schulhaus orientiert sich an der bäuerlichen Landschaft

Die Projekte vom Wettbewerb für das neue Sekundarschulhaus sind noch bis morgen Sonntag in der Chliriethalle ausgestellt. Gewonnen hat eine Firma aus Zürich mit einem Bau, der gut in die Umgebung und zum Lehrplan 21 passt.

Irene Meier, Leiterin Schulverwaltung, und David Ondraschek, Schulleiter der Sek Rümlang-Oberglatt, schauen sich an der Ausstellung in der Chliriethalle die Pläne des Siegerprojektes an

Irene Meier, Leiterin Schulverwaltung, und David Ondraschek, Schulleiter der Sek Rümlang-Oberglatt, schauen sich an der Ausstellung in der Chliriethalle die Pläne des Siegerprojektes an Bild: Paco Carrascosa

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Kazimir heisst das Projekt von der Zürcher Firma BS+EMI Architektenplaner AG, das den Wettbewerb für den Bau eines neuen Sekundarschulhauses in Oberglatt gewonnen hat. Damit erhalten die Schülerinnen und Schüler künftig Unterschlupf beim Schutzheiligen der Jugend, denn zu diesem wurde der heilige Kasimir von Litauen 1948 vom Papst ernannt.

Für den Wettbewerbssieg gab es 28 000 Franken, gemäss Schätzungen belaufen sich die Gesamtkosten des Bauprojekts auf 18,8 Millionen Franken.

Inputräume und Atelier

Das zweigeschossige, pavillonartige Gebäude respektiert «die Einbindung in den ruralen Kontext mit formalen Bezügen zu landwirtschaftlichen Zweckbauten», heisst es im Bericht. Überzeugt haben das Beurteilungsgremium, bestehend aus Mitgliedern der Sekundarschulpflege sowie unabhängigen Experten, auch die «räumlichen Antworten» des Bauprojekts auf die pädagogischen Ansätze des Lehrplans 21. Will heissen, es entstehen Gruppen von je zwei Schulklassen mit Inputräumen, Atelier und einer Anbindung an den informellen Bewegungsraum im Erdgeschoss.

Gebaut werden soll das Schulhaus dort, wo aktuell die Parkplätze der Chlirietanlage sind. Diese werden innerhalb des Areals verschoben.

Alle bleiben in Oberglatt

Bislang besuchen die Schülerinnen und Schüler der Sekundarschulgemeinde Rümlang-Oberglatt (Sek RO) das Worbiger in Rümlang. Die Prognosen belegen allerdings, dass in den nächsten Jahren zwingend zusätzlicher Schulraum benötigt wird. Es besteht also Bedarf nach einer neuen Anlage in Oberglatt, weswegen der Projektwettbewerb lanciert wurde. Nach der geplanten Fertigstellung des Baus auf das Schuljahr 2022/2023 sollen alle Schülerinnen und Schüler aus Oberglatt in ihrer Gemeinde in die Sek gehen können – auch diejenigen, die aktuell der Sekundarschulgemeinde Niederhasli-Niederglatt-Hofstetten angeschlossen sind.

Seit Mittwoch sind die Projektvorschläge der sechs best geeigneten Teams von total 38 in einer Ausstellung in der Chliriethalle zu sehen sind. Die Konzepte für die Anlage, die rund 260 Schülerinnen und Schülern (13 Klassen) Platz bieten soll, wurden nach Kriterien wie architektonische Qualität, Funktionalität und Wirtschaftlichkeit beurteilt.

Am 22. Oktober findet in Oberglatt und am 24. Oktober in Rümlang eine Informationsveranstaltung zum Projketierungskredit statt. Darüber wird an Gemeindeversammlung der Sek RO am 13. Dezember abgestimmt – der Betrag wird in den Weisungen bekannt gegeben. Nach einer Annahme wird mit der Projektierung gestartet. Eine allfällige Urnenabstimmung über den Baukredit ist auf Ende 2019 vorgesehen.

Die Ausstellung findet noch heute Samstag und morgen Sonntag jeweils von 14 bis 17 Uhr in der Chliriethalle statt.

Erstellt: 14.09.2018, 18:26 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zuonline.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 854 82 14. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zuonline.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 854 82 14. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles