Regensdorf

Der Bezirksgewerbeverband setzt auf ein neues Logo

Mit einem einprägsamen Logo will der Bezirksgewerbeverband Dielsdorf die Angebote seiner 800 Mitglieder in der Region mit Slogans wie «Din Maler» oder «Dini Garage» präsentieren.

Regierungsrat Markus Kägi (links) brachte Präsident Jürg Sulser die Grüsse und Glückwünsche zum 30-jährigen Bestehen des Bezirksgewerbeverbandes Dielsdorf. Fotos: W. Bucher

Regierungsrat Markus Kägi (links) brachte Präsident Jürg Sulser die Grüsse und Glückwünsche zum 30-jährigen Bestehen des Bezirksgewerbeverbandes Dielsdorf. Fotos: W. Bucher Bild: Werner Bucher

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Durch die immer stärker werdenden Onlineanbieter, Grossverteiler, Baumärkte und den Einkaufstourismus im nahen Ausland kommt der Handel und das Gewerbe auch im Bezirk Dielsdorf immer mehr in Bedrängnis. Mit dem neuen Marketingkonzept wollen die KMUs ihre Nähe zu den Kunden und der Bevölkerung sichtbar machen, wie Präsident Jürg Sulser an der 30. Delegiertenversammlung des Bezirksgewerbeverbandes (BGV) erklärte.

Weil sich das erste Projekt «Rundum gut», aus finanziellen Gründen nicht realisieren liess, hat Gary Honegger aus Otelfingen mit einem kleinen Team die daraus gewonnen Erkenntnisse für das neue Projekt miteinbezogen. Der Unternehmer definiert das Ziel so: «Das Gewerbe soll als leistungsfähig, schlagkräftig und der Qualität verpflichtet wahrgenommen werden.» Mit Textvarianten wie «Dis Liächt», «Din Murer», «Dis Gwerb», «Din Compi-Dokter» in einem blauweissen, horizontal geteilten Kreis können die Mitglieder auf Inseraten, Plakaten, im Internet, den sozialen Medien oder Reklamenschildern auf ihre Zugehörigkeit zum BGV visuell darstellen. Alphons Müller, Feinmechanik, Oberglatt, meint dazu: «Ich finde die Idee gut. Nur sollte die Farbe etwas knalliger sein.»

Regierungsrätliche Glückwünsche

Zum 30-jährigen Bestehen des BGV Dielsdorf überbrachte Markus Kägi die Grüsse und Glückwünsche des Regierungsrates. Dabei wies er darauf hin, dass es über 100 000 KMUs im Kanton gebe, die das eigentlich das Rückgrat der Zürcher Wirtschaft bilden. Diese Auffassung vertrat auch Präsident Sulser in seinem Referat und hielt fest: «Die KMUs schaffen rund 70 Prozent der Wertschöpfung in der Schweiz und bieten zwei Drittel aller Lehrstellen an.» Vehement wehrte er sich gegen die vermehrten Eingriffe in die unternehmerische Freiheit durch Staat und Regulierungen, die dem Gewerbe meist nur Mehrkosten bächten. Abschliessend meinte der Logistik-Unternehmer und Kantonsrat versöhnlich: «Der BGV Dielsdorf ist für Behörden und Institutionen ein ernst genommener Partner. Damit können wir Wünsche und Anliegen des Gewerbes auf allen Ebenen einbringen.»

Einen vielfältigen Einblick in die Tätigkeit und Bereiche in der von Sulser angesprochenen, regionalen KMUs zeigt die Gewerbeausstellung vom 27. bis 30. September auf der Pferderennbahn Dielsdorf. (Zürcher Unterländer)

Erstellt: 11.06.2018, 13:03 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zuonline.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 854 82 14. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Werbung

Branchenbox

Die wöchentliche Seite in der Printausgabe des «Zürcher Unterländer». Ihre Kontaktangaben immer online abrufbar.