Buchs

Der Fasnachtsparty droht das Aus

Mit Konfetti und Guggenmusik feiert der Verein Waynes jeweils die Buchser Fasnacht in der Mehrzweckhalle Zihl. Das Ausbleiben von Besuchern bedroht aber das Fortbestehen der Fasnachtsparty am Abend.

Die Mehrzweckhalle Zihl bietet Platz für 200 feierfreudige «Fasnächtler».

Die Mehrzweckhalle Zihl bietet Platz für 200 feierfreudige «Fasnächtler». Bild: Waynes

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Am Samstag, 6. Februar, ist der offizielle Start der Fasnachtszeit in Luzern. Auch im Unterland wird diese Tradition ausgiebig gefeiert. Bereits zum dritten Mal übernimmt der Verein Waynes diese Aufgabe für die Buchser Bevölkerung. Das Motto lautet in diesem Jahr «Mittelalter» und soll nicht nur am Nachmittag an den Kinderumzug locken, sondern auch zur Abendveranstaltung mit Guggenmusik und DJ einladen. Doch genau diesen Teil der Fasnachtsfeier sehen die Waynes in Gefahr. In den letzten Jahren seien laufend weniger Gäste an die Party am Abend gekommen. Mögliche Gründe sieht Michael Gründler, der Präsident der Waynes, am grossen Angebot im Kanton und dem schwindenden Interesse der Leute.

Den Waynes ists nicht egal

Die Buchser Fasnacht liegt den 22 Mitgliedern des Vereins besonders am Herzen. Deren Organisation haben sie im Jahr 2013 vom damaligen Fasnachtskomitee übernommen, erklärt Manuel Gründler stolz. «Die Ziele unseres Vereins bestehen darin, den Zusammenhalt in Buchs zu stärken und das Dorfleben mit seinen Traditionen zu fördern.»

Dabei dürfe das bunte Fest mit Konfetti und Guggenmusik nicht fehlen. Das Furttal sei keine typische Fasnachtsregion, in Buchs sogar die einzige Veranstaltung mit Abendprogramm. Mit knapp 70 bis 100 Gästen sei die Halle für 200 Personen aber noch lange nicht überfüllt. Sollten die Besucherzahlen weiterhin rückläufig sein, so stehe das Abendprogramm auf der Kippe, verdeutlicht Gründler die Lage um die Fasnachtsparty. Damit die Besucher die Fasnacht geniessen können, braucht es viele freiwillige Helfer und investierte Arbeitsstunden.

Aufwendige Vorbereitungen

Die Truppe um Gründler ist ein eingeschworenes Team seit der Schulzeit. «Motiviert, unternehmungslustig und definitiv bekloppt», beschreibt Gründler die Waynes. Die meisten Mitglieder des 2008 gegründeten Vereins seien in Buchs oder der Umgebung aufgewachsen. Anzutreffen sind sie auch auf der Buchser Chilbi und dem Dorffest mit eigenem Barwagen.

Für den anstehend Partyabend und den Umzug am 6. Februar hätten sie bisher bereits 14 Stunden in die Dekoration zum Motto «Mittelalter» aufgewendet, erzählt Gründler. Eine besondere Herausforderung sei die Koordination und Buchung der Guggen-Bands gewesen. Diese mussten die Waynes bereits im Sommer anfragen. Auch Behördengänge für Bewilligungen, Werbung und die Verpflegung der «Fasnächtler» halte sie auf Trab. Im letzten Jahr flossen am Fest 460 Liter Bier. Zusätzlich erstellen die Buchser ein Fasnachtsheft für alle Interessenten.

Ungebrochener Elan

Die Vorfreude bei den Veranstaltern ist trotz aller Sorgen unbetrübt. Zu viel Spass machen die Vorbereitungen und zu grossartig seien die Helfer. Manuel Gründler ist auch sehr dankbar über die Unterstützung beim Kinder-Zvieri durch die Kulturkomission Buchs. Diese finanziert seit zwei Jahren nach dem Umzug einen Hotdog mit Getränk pro Kind. «Es ist wichtig, dass wir im Dorf zusammenhalten und solche Anlässe nicht einfach verschwinden», betont der gebürtige Buchser. Wenn er einen Wunsch frei hätte, so würde er sich eine volle Halle wünschen. Ein ganzer Festsaal voller feiernder und glücklicher Besucher, die Freude an der Fasnacht haben. ()

Erstellt: 22.01.2016, 17:04 Uhr

Agenda

Die Buchser Fasnacht findet am Samstag, 6. Februar, statt. Ab 14.30 beginnt der Kinderumzug ab der Post. Die Fasnachtsparty steigt ab 20 Uhr in der Mehrzweckhalle Zihl. Weitere Informationen finden sich unter www.waynes.li.

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zuonline.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 854 82 14. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles

Werbung

Branchenbox

Die wöchentliche Seite in der Printausgabe des «Zürcher Unterländer». Ihre Kontaktangaben immer online abrufbar.