Wahlfragebogen

«Die Nachtruhe ist zu respektieren »

Unterländer Nationalratskandidaten und -kandidatinnen stehen dem «ZU» Red und Antwort. Heute stellt Thomas Hardegger (SP) aus Rümlang unseren Fragen.

Thomas Hardegger (SP) aus Rümlang will in den Nationalrat.

Thomas Hardegger (SP) aus Rümlang will in den Nationalrat.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Wie soll sich der Flughafen Kloten entwickeln? Sind die Pistenverlängerungen nötig?
Thomas Hardegger: Jedes Jahr gewinnt der Flughafen internationale Auszeichnungen für seine Qualität. Deshalb und weil die Zahl der Flugbewegungen seit Jahren etwa gleich hoch ist, braucht es weder Pistenverlängerungen noch eine Ausdehnung der Betriebszeiten. Die Nachtruhe ist zu respektieren und die Lasten sind fair zu verteilen. Die konsequente Anwendung des technologischen Fortschritts beim Betrieb und bei den Flugzeugen erlaubt es dem Flughafen und den Gemeinden, sich massvoll und qualitativ weiterzuentwickeln.

Im Zürcher Unterland – besonders im Glattal – sind Verkehrsstaus inzwischen an der Tagesordnung. Wie kann das Problem gelöst werden?
Seien wir realistisch: Der Bau der dritten Röhre am Gubrist ohne Glattalautobahn (etwa 2035) wird die Si­tua­tion im Glattal noch verschärfen. Bis dann braucht es andere Massnahmen: Verkehr vermeiden – verlagern – verbessern. Vermeiden, indem mit wohnlichen Quartieren bei den Arbeitsplatzgebieten die Pendlerstrecken reduziert werden; verlagern, indem der öffentliche Verkehr mehr Personenverkehr abnimmt und dem gewerblichen Verkehr Raum gibt; verbessern, indem die Verkehrsspitzen auf mehr Stunden verteilt werden.

Der Schweizer Einkaufstourismus jenseits der deutschen Grenze schadet dem hiesigen Gewerbe. Wie kann Abhilfe geschaffen werden?
Dem hiesigen Gewerbe muss es gelingen, die wahren Kosten aufzuzeigen. Mehr Zeitaufwand, höhere Transportkosten, zu viel gekaufte Artikel; beim Kauf im Ausland wird so wenig Geld gespart. Mit der Anwendung des Cassis-de-Dijon-Prinzips (Markenartikel dürfen von den Geschäften auch im Ausland gekauft werden) auf allen Produkten würden diese auch bei uns günstiger. Wenn unser Gewerbe bessere Qualität garantiert, sind die Kunden auch bereit, mehr zu zahlen und damit Arbeitsplätze zu sichern. (red)

Erstellt: 17.09.2015, 08:30 Uhr

Das Spider-Diagramm von Thomas Hardegger. (Bild: vimentis.ch)

Mit dem Wahlfragebogen gibt der «Zürcher Unterländer» einer Auswahl von gut platzierten Unterländer Kandidatinnen und Kandidaten für die Nationalratswahlen vom 18. Oktober die Möglichkeit, Stellung zu aktuellen Unterländer Themen zu beziehen.

Artikel zum Thema

«Der Fluglärm muss an der Quelle reduziert werden»

Wahlfragebogen Unterländer Nationalratskandidaten und -kandidatinnen stehen dem «ZU» Red und Antwort. Heute stellt sich Robert Brunner (Grüne) aus Steinmaur unseren Fragen. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zuonline.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 854 82 14. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles

Werbung

Branchenbox

Die wöchentliche Seite in der Printausgabe des «Zürcher Unterländer». Ihre Kontaktangaben immer online abrufbar.