Regensdorf

Die Pläne zum Surfpark nehmen konkrete Formen an

Die Initianten des Surfparks haben den Gestaltungsplan fast fertig erarbeitet. Läuft alles nach Plan, können die Regensdorfer Stimmberechtigten diesen an der Gemeindeversammlung vom Dezember genehmigen.

Im Gestaltungsplan legen die Initianten fest, wo im Surfpark welche Anlagen stehen werden.

Im Gestaltungsplan legen die Initianten fest, wo im Surfpark welche Anlagen stehen werden. Bild: PD

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die Surfpark-Initianten stecken bis über beide Ohren in der Arbeit. Sie müssen ihr ehrgeiziges Projekt eines Sees mit künstlichen Wellen bis ins Detail ausarbeiten. Denn nun gilt es, die Unterlagen für den Gestaltungsplan zu erstellen. Damit legen sie den genauen Standort des Wasserbeckens und aller Anlagen im Erholungspark fest. Wie weit ist das Waveup-Team mit den Unterlagen? «Wir stecken in der finalen Phase zur Eingabe des Gestaltungsplans. Dieser sollte in den nächsten Wochen fertig sein», sagt Pascal Brotzer, Präsident des Vereins Waveup sowie Verwaltungsratsmitglied der Waveup Creations AG.

Der Teufel steckt im Detail

Wie genau muss denn ein Gestaltungsplan sein? Der Architekt Matthias Berke von Carint Berke Architekten aus Zürich erklärt: «Der Gestaltungsplan ist auf einen Meter genau parzellenscharf. Er weist die verschiedenen Zonen zu, zum Beispiel die Bauzonen, wo die Gebäude später zu stehen kommen sowie die Wege, die zum Gelände führen.» Um den Verkehr, die Zu- und Wegfahrten zum Surfpark zu lenken, sei ein Mobiliätskonzept nötig, das auch die Mehrbelastung der Strassen beleuchtet.

Brotzer und sein Team wollen die Unterlagen Ende Mai bereit haben und sie dann zur Vorprüfung der Gemeinde und dem Kanton vorlegen. Mit dem Zwischenschritt erhoffen sich die Initianten gute Chancen, dass der Kanton den Gestaltungsplan danach genehmigt. «Mit der Vorprüfung erhalten wir nochmals ein Feedback und können die Unterlagen allenfalls anpassen.»

Mehrere Schritte

Architekt Matthias Berke sagt: «Im Rahmen der Umzonung haben wir bereits eine freiwillige Vorprüfung gemacht. Diese hat ergeben, dass das Projekt so nicht bewilligungsfähig ist. Darum gehen wir nicht direkt in ein Baubewilligungsverfahren, sondern nehmen den Weg über den Gestaltungsplan.» Zeitlich sieht das so aus: Ende Mai reichen die Surfpark-Initianten die Unterlagen zur Vorprüfung ein. Im September und Oktober werden sie diese überarbeiten und zur Genehmigung einreichen. Anfang November können dann alle Interessierten den Gestaltungsplan, das Mobiliätskonzept, die Vorschriften und den Planungsbericht, auf der Gemeindeverwaltung einsehen und sich dazu äussern.

Läuft alles plangemäss entscheidet die Gemeindeversammlung von Regensdorf am 9. Dezember, ob sie den Surfpark in dieser Form annehmen will. Bei einem Ja erfolgt danach die Baueingabe. (Zürcher Unterländer)

Erstellt: 14.05.2019, 17:10 Uhr

Artikel zum Thema

Kanton stellt Surfpark ein ungenügendes Zwischenzeugnis aus

Regensdorf In seiner Vorprüfung stuft der Kanton das Projekt Surfpark als nicht genehmigunsfähig ein. Fünf Tage vor der entscheidenden Gemeindeversammlung relativiert Gemeindepräsident Max Walter: Mehrere Punkte seien bereits bereinigt. Mehr...

Nun sind die Initianten des Surfparks gefordert

Surfpark Der geplante Surfpark in Regensdorf hat am Montag die erste politische Hürde souverän gemeistert. Nun liegt der Ballbei den Initianten. Sie müssen einen Gestaltungsplan ausarbeiten, der im Dezember wiederum genehmigt werden muss. Mehr...

Regensdorf spricht sich klar für den Surfpark aus

Regensdorf Die Stimmberechtigten haben der Umzonung mit 646 Ja- zu 392 Nein-Stimmen zugestimmt. Somit können die nächsten planerischen Schritte für den Surfpark eingeleitet werden. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles

Abo

Eine für alle. Im Digital-Abo.

Den Zürcher Unterländer digital ohne Einschränkung nutzen. Für nur CHF 24.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!