Zum Hauptinhalt springen

Ein Fasnachtswagen fürs Rote Kreuz

«De Globi bim rote Chrüz» und das 150-Jahr-Jubiläum des Schweizerischen Roten Kreuzes: Beides vereint die Nöschiker Fasnachts-Saubandi dieses Jahr auf ihrem Wagen für sechs Fasnachtsumzüge in der Region. Heute starten sie in Dietikon.

Hoch motiviert und voller Vorfreude arbeiten Mitglieder der Nöfasaba an ihrem Fasnachtswagen «De Globi bim rote Chrüz».
Hoch motiviert und voller Vorfreude arbeiten Mitglieder der Nöfasaba an ihrem Fasnachtswagen «De Globi bim rote Chrüz».
Madeleine Schoder

«Für einen gelungenen Fasnachtswagen braucht es einige Zutaten», meint Patrick Wolf von der Nöschiker Fasnachts-Saubandi (Nöfasaba). Ein wichtiger Bestandteil sei das Motto, welches bei den Fasnachtsbesuchern eine Reaktion hervorrufen müsse. «Ein Thema, welches schockiert, informiert und am besten auch etwas amüsiert.» Wichtig ist ihm dabei der Bezug zu aktuellen Themen. In den letzten Jahren hat sich die NöFaSaBa beispielsweise dem Umweltschutz oder der Situation der Schweiz mit der EU gewidmet. In diesem Jahr ist es «De Globi bim rote Chrüz» zusammen mit dem 150-jährigen Bestehen des Schweizerischen Roten Kreuzes (SRK).

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.