Zum Hauptinhalt springen

Ein Hauch von Joe Cocker im Wehntal

Fast fünf Jahre nach Joe Cockers Tod wird seine Musik im Wehntal auferstehen. Ein neuer Kulturverein bringt eine Tribute-Band nach Niederweningen.

Mit dem Verein OXtrem möchte Jörg Ochsenbein «Konzerte im kleinen Rahmen» ins Wehntal holen.
Mit dem Verein OXtrem möchte Jörg Ochsenbein «Konzerte im kleinen Rahmen» ins Wehntal holen.
Jasminka Huber

OXtrem heisst der neue, noch kleine Kulturverein im Wehntal, der bezweckt, im Kultur- und Eventbereich etwas für die Öffentlichkeit auf die Beine zu stellen. Gestartet wird am 2. November mit der Juice Cocker Tribute-Band aus Deutschland. Die Band soll das Publikum in die «gute alte Zeit» zurückversetzen, als Joe Cocker mit seinen Welthits Musikgeschichte geschrieben habe, hofft Jörg Ochsenbein, Präsident des Vereins OXtrem. Zusammen mit einer Arbeitskollegin gründete er diesen Verein, um Konzerte im kleinen Rahmen ins Wehntal zu holen. «Wir möchten einen Kontrast setzen zu Open-Air Konzerten. Mit 100 bis 200 Besuchern sollen die Konzerte in einem familiären Rahmen stattfinden.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.