Zum Hauptinhalt springen

Fahrerflucht nach Selbstunfall

Am frühen Montagabend verlor ein Autofahrer in Rümlang die Kontrolle über seinen Sportwagen und richtete Sachschaden an. Danach fuhr er einfach davon.

Hier an der Riedmattstrasse in Rümlang geriet der Sportwagen ins Schleudern.
Hier an der Riedmattstrasse in Rümlang geriet der Sportwagen ins Schleudern.
Kapo Zürich

Am Montagabend hat sich in Rümlang ein spektakulärer Selbstunfall ereignet. Kurz vor 17.30 Uhr fuhr ein Mann mit seinem blauen Mercedes C63 AMG aus der Riedackerstrasse in die Riedmattstrasse ein. Der Mann trat das Gaspedal richtig durch, der Sportwagen geriet durch die starke Beschleunigung ausser Kontrolle.

Fahrer verhaftet

Das Auto schleuderte darauf auf den Rad- und Fussweg und wieder zurück auf die Riedmattstrasse, wo es schliesslich zum Stehen kam. Glücklicherweise touchierte der Sportwagen keine Passanten oder andere Verkehrsteilnehmer - wie die Polizei in einer Mitteilung schreibt, wurde niemand verletzt.

Der 27-jährige Lenker des Sportwagens kümmerte sich nicht um den Schaden, den er auf der Strasse angerichtet hatte und fuhr davon. Aufgrund polizeilicher Ermittlungen konnte der Unfallverursacher am selben Abend durch die Kantonspolizei Zürich eruiert und verhaftet werden.

Zeugenaufruf

Personen, die Angaben zur Fahrweise des blauen Mercedes C63 AMG machen können, werden gebeten, sich mit der Kantonspolizei Zürich in Verbindung zu setzen (044 247 38 70).

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch