Zum Hauptinhalt springen

Gelegenheit zum Gratiserwerb kaum genutzt

Die Aktion der Gemeinde Niederhasli unter dem Motto «Gratis Allgemeingut abholen» hat am Samstag kaum Interessierte angelockt. Die nicht mehr benötigten Utensilien aus der Seehalde-Mehrzweckhalle werden demnach keine neuen Besitzer erfreuen, sondern müssen entsorgt werden.

Bettina Mock und Gaby Battler (v. links) freuen sich über den Schwedenkasten, den sie auch in der Therapie mit Kindern einsetzen können.
Bettina Mock und Gaby Battler (v. links) freuen sich über den Schwedenkasten, den sie auch in der Therapie mit Kindern einsetzen können.
Sibylle Meier
Dominic Plüss und Hallenwart Daniel Beck (v. links) suchen substitut. Feuerwehrspritzen.
Dominic Plüss und Hallenwart Daniel Beck (v. links) suchen substitut. Feuerwehrspritzen.
Sibylle Meier
Wer wohl in diesen  Baketballkorb noch Bälle schiesst?
Wer wohl in diesen Baketballkorb noch Bälle schiesst?
Sibylle Meier
1 / 9

Die Tage der Mehrzweckhalle in der Schulanlage Seehalde in Niederhasli sind gezählt. Demnächst fahren die Bagger auf und reissen das 40-jährige Gebäude nieder. Im November stimmten die Nie­der­has­ler an der Urne mit 1351 zu 529 Stimmen einem Investitionskostenbeitrag von 5,4 Millionen Franken zu, bei Gesamtkosten von 13,5 Millionen Franken. Die in die ­Jahre gekommene Anlage konnte den steigenden Raumbedarf der Sekundarschulgemeinde und der Vereine nicht mehr abdecken, eine Sanierung und Erweiterung drängte sich auf.Am vergangenen Samstag konnte sich die Bevölkerung am noch vorhandenen Inventar gratis bedienen. Vorgängig schrieb die Gemeinde Vereine an und wies auf das Material hin, das zum Abholen zur Verfügung stand. Rund die Hälfte des nicht mehr benützten Materials holten Mitglieder verschiedener Vereine ab. Ein weiterer Teil der in der Mehrzweckhalle vorhandenen Gegenstände, die in der neuen Anlage wieder verwendbar sind, wurde bis zur voraussichtlichen Inbetriebnahme ­Ende 2017 auswärts eingelagert.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.