Zum Hauptinhalt springen

Gewerbe plant Offensive

Mit einemProjekt will der Bezirksgewerbeverband Dielsdorf auf die Leistungen des einheimischen Gewerbes aufmerksammachen und dem Einkaufs­tourismus entgegenwirken.

Der Bezirksgewerbeverband Dielsdorf will mit einem Projekt auf die Leistungen des einheimischen Gewerbes aufmerksam machen.
Der Bezirksgewerbeverband Dielsdorf will mit einem Projekt auf die Leistungen des einheimischen Gewerbes aufmerksam machen.
Keystone

Tiefe Preise auf der anderen Seite der Landesgrenze bringen nicht nur Vorteile für die Kunden. Der Einkaufstourismus erzeugt negative Einflüsse auf Wirtschaft und Gemeinden. Der Präsident des Bezirksgewerbeverbandes Dielsdorf, SVP-Kantonsrat Jürg Sulser, wies an der Delegiertenversammlung auf die Auswirkungen des Einkaufstourismus auf das einheimische Gewerbe hin.Gesamtschweizerisch werde der Kaufkraftabfluss durch den Einkauf ennet der Grenze auf rund elf Milliarden Franken pro Jahr geschätzt. «Dieses Geld fehlt dem einheimischen Gewerbe. Dazu gehen im grenznahen Gebiet Arbeits- sowie Ausbildungsplätze verloren», bemerkte er. Das Unterland sei besonders betroffen: «In den Ortschaften und Städten sind Ladenschliessungen keine Seltenheit mehr.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.