Zum Hauptinhalt springen

«Hand»-Sperrung ärgert Lägern-Gemeinden

Die Sperrung der «Hand» zwischen Dielsdorf und Buchs sowie der Krähstelstrasse nach Buchs hat in den letzten Wochen zu Mehrverkehr über die Lägern geführt. Die Gemeindebehörden wurden nicht in die Pläne einbezogen und sind über das Vorgehen der Verantwortlichen nicht erfreut.

Seit Mitte November ist die direkte Verbindungsstrasse von Buchs nach Dielsdorf – über die «Hand» – für eine zweimonatige Testphase gesperrt. Die Fahrzeuge müssen sich seither einen anderen Weg suchen. Nach den Vorstellungen des Amts für Verkehr – welches bis zum Ende der Testphase keine aktuelle Einschätzung oder Verkehrszahlen herausgibt – sollten die Fahrer via Regensdorf ausweichen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.