Zum Hauptinhalt springen

Hier kann man Baustellen hautnah erleben

Das neue Baggermuseum der Eberhards erzählt nicht nur die Geschichte des erfolgreichen Klotener Familienunternehmens, es ist auch eine Erlebniswelt für grosse und kleine Bagger- und Traxfans.

Um die Absperrungen aus Holz zu beseitigen und damit den Weg in die Ausstellungshalle freizugeben, griff anlässlich der Museumseinweihung am Montag selbst Regierungsrat Markus Kägi zur Säge.Urs Brunner
Um die Absperrungen aus Holz zu beseitigen und damit den Weg in die Ausstellungshalle freizugeben, griff anlässlich der Museumseinweihung am Montag selbst Regierungsrat Markus Kägi zur Säge.Urs Brunner
Urs Brunner

Nach rund zehn Monaten Bauzeit wurde am Montag das Museum der Firma Eberhard, das Ebianum, feierlich eröffnet. Zahlreiche Politiker folgten der Einladung, so etwa die Regierungsräte Markus Kägi und Stephan Attinger (Aargau) sowie diverse Gemeindepräsidenten und Gemeinderäte aus den vielen Standortgemeinden der Eberhards, so etwa aus Kloten, Oberglatt, Rümlang, Lufingen oder Höri.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.