Boppelsen

Junger Mann verletzt 76-Jährige schwer

Bei einem Streit ist am Donnerstagabend in Boppelsen eine Frau schwer verletzt worden. Der Täter konnte verhaftet werden.

Im idyllischen Boppelsen kam es am Donnerstagabend zu häuslicher Gewalt.

Im idyllischen Boppelsen kam es am Donnerstagabend zu häuslicher Gewalt. Bild: Archiv ZU

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Anwohner meldeten kurz nach 19.30 Uhr bei der Einsatzzentrale der Kantonspolizei einen lauten Streit aus einer benachbarten Liegenschaft. Als sich die alarmierte Polizeipatrouille Zutritt zum Haus verschaffte, trafen sie auf einen Mann, der Spuren von Blut aufwies. Gemäss einer Mitteilung der Kapo vom Freitag liess er sich widerstandslos festnehmen.

Bei der Überprüfung der weiteren Räume fanden sie schliesslich eine schwerverletzte Frau. Sie wurde mit der Ambulanz in kritischem Zustand ins Spital gebracht. Am Freitagmorgen war ihr Zustand stabil, wie ein Polizeisprecher gegenüber der Nachrichtenagentur sda sagt. Bei den Verletzungen handle es sich hauptsächlich um Kopfverletzungen durch stumpfe Gewalt.

Beim mutmasslichen Täter handelt es sich um einen 21-jährigen Schweizer. Dieser wohnte mit dem 76-jährigen Opfer, eine Schweizerin, im selben Haus. Sie sind entfernt verwandt. Motiv und Hintergründe der Tat sind zurzeit noch unklar und bilden Gegenstand der laufenden Ermittlungen. (ori)

Erstellt: 11.03.2016, 11:23 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zuonline.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 854 82 14. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles