Zum Hauptinhalt springen

Kleine Investition als Hilfe zur Selbständigkeit

Boris Blaser ist Stiftungsratspräsident bei Karlheinz Böhms Äthiopienhilfe «Menschen für Menshen».

Der Rümlanger Boris Blaser (links) im Gespräch mit Tamrat Wuragu und seiner Frau Tarikwa. Dank der Äthiopien-Hilfe kann sich das Ehepaar eigene Mastochsen halten.
Der Rümlanger Boris Blaser (links) im Gespräch mit Tamrat Wuragu und seiner Frau Tarikwa. Dank der Äthiopien-Hilfe kann sich das Ehepaar eigene Mastochsen halten.
Bernd Blaser

«Warum braucht Afrika uns immer noch?» Und: «Was bringt Entwicklungshilfe wirklich?» So fragen seine Mandanten manchmal, wenn Boris Blaser von Äthiopien erzählt.

Der Treuhänder und Unternehmer aus Rümlang engagiert sich ehrenamtlich als Stiftungsratspräsident bei Karlheinz Böhms Äthiopienhilfe «Menschen für Menschen». Was er auf die Fragen antworten soll, weiss er genau: «Ich berichte, wie ungerecht die Bedingungen gerade für die ärmsten Familien sind», sagt der 40-Jährige. «Und dass es sich wirklich lohnt, in die wirtschaftliche Entwicklung der einzelnen Menschen zu investieren.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.