Zum Hauptinhalt springen

Kreiselschmuck nun ohne Bucher-Schriftzug

Der Kreisel zwischen Niederweningen und Schneisingen wird nun nach mehreren Anläufen geschmückt. Bucher muss aber den Schriftzug mit dem Firmennamen weglassen.

Ende Februar soll der Kreiselschmuck von Bucher stehen. Die Firma gibt dafür einen fünfstelligen Betrag aus.
Ende Februar soll der Kreiselschmuck von Bucher stehen. Die Firma gibt dafür einen fünfstelligen Betrag aus.
David Küenzi

Noch ziert ein Tannenbaum den Halde-Kreisel zwischen Niederweningen und Schneisingen. Schon bald aber werden sechs Stelen – eine Art Säulen – aufgestellt. Bucher Industries hat vom Kanton Aargau die Bewilligung für den Kreiselschmuck erhalten, wie die «Aargauer Zeitung» berichtet. Ende Februar sollen die eisernen Stelen den Kreisel zieren. Auf ihnen werden Bucher-Produkte wie ein Traktor, der das Sujet Arbeit darstellt, ausgefräst sein.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.