Niederglatt

Lachen und mitfiebern beim neuen Lustspiel

Der Dramatische Verein Niederglatt probt intensiv den Schwank «Gülle, Mischt und Schönheitswahn», der ab dem 27. Januar in der Mehrzweckhalle Eichi aufgeführt wird.

Im neuen Stück «Gülle, Mischt und Schönheitswahn» testet Trudi Wüst (gespielt von Manuela Seiler) die von  Wissenschaftler Eugen Hasenfratz (gespielt von Yoann Pannetier) entwickelte Schönheitskur.

Im neuen Stück «Gülle, Mischt und Schönheitswahn» testet Trudi Wüst (gespielt von Manuela Seiler) die von Wissenschaftler Eugen Hasenfratz (gespielt von Yoann Pannetier) entwickelte Schönheitskur. Bild: Christian Merz

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Abends kurz nach 19 Uhr. Die Schauspielerinnen und Schauspieler des Dramatischen Vereins Niederglatt, Regisseurin Brigitta Piana sowie Regieassistentin Maria Sanguanini sind in der Mehrzweckhalle Eichi zusammengekommen, um ihrem neuen Stück «Gülle, Mischt und Schönheitswahn» den letzten Schliff zu geben.In der ersten Szene betritt Bäuerin Trudi Wüst das Wohnzimmer. Bald trifft auch ihre Schwester Rösli ein. Diese reisst Trudi als Erstes die schmutzigen Gummistiefel von den Füssen, zum Vorschein kommen stinkende, löchrige Socken. «Ich habe die Socken erst gestern gewechselt. Den rechten mit dem linken, und umgekehrt», kommentiert Trudi trotzig.

Witze wie dieser sind typisch für das Stück «Gülle, Mischt und Schönheitswahn» von Lukas Bühler, das der Dramatische Verein Niederglatt ab dem 27. Januar aufführt. Zwischen den Lachern geht es laut Regisseurin Brigitta Piana auch ganz schön spannend zu und her. «Das Stück lebt vom Wortwitz und der Situationskomik», sagt sie.

Seit letztem August probt das elfköpfige Ensemble jede Woche zweimal. An zwei Probewochenenden wurde intensiv an den Dialogen und dem Zusammenspiel gefeilt.

Schokoladencreme und Kuhverkaufsvertrag

Weil sie nicht gerade mit Schönheit gesegnet sind, will sich das Schwesternpaar Trudi (Manuela Seiler) und Rösli Wüst (Verena Egloff) einer neuartigen Schönheitskur unterziehen, welche der Wissenschaftler Eugen Hasenfratz (Yoann Pannetier) entwickelt hat.

Auf das geheime Rezept, das auch Gülle und Mist als Zutaten enthält, sind auch Wirtschaftsspione scharf. So wollen der ­Werbefilmer Harry Müller (Fabio Piana) und die Schauspielerin Mizzi (Vanessa Emporio) das Rezept durch eine Intrige ergaunern.

Die Nachbarn Marie (Annelise Neukom) und Sepp (Mägi Scheidegger) sind ausserdem auf der Suche nach einem Schokoladencremerezept, und Viehhändler Bruno (Daniel Negri) sorgt mit einem Kaufvertrag für eine Kuh für weitere Spannung sowie chaotische Zustände auf der Niederglatter Bühne.

Erstellt: 22.01.2017, 20:20 Uhr

«Gülle, Mischt und Schönheitswahn»

Die Premiere des neuen Stücks des Dramatischen Vereins Niederglatt findet am nächsten Freitag, 27. Januar, um 20 Uhr in der Mehrzweckhalle Eichi statt. «Gülle, Mischt und Schönheitswahn» wird zudem an den folgenden weiteren Daten aufgeführt (freitags und samstag um 20 Uhr. Türöffnung 18.30 Uhr, ausser 3./10. Februar: 19 Uhr):
Samstag, 28. Januar
Freitag, 3. Februar
Samstag, 4. Februar
Sonntag, 5. Februar (ab 10 Uhr Brunch, Aufführung um 13 Uhr)
Freitag, 10. Februar
Samstag, 11. Februar
An Samstagen besteht die Möglichkeit, ab 18.45 Uhr zu Abend zu essen. Serviert wird Kartoffelgratin mit Fleischkäse. Freitags gibt es Hot Dogs und Baked Potatoes mit Salat.
Sonntagsbrunch nur gegen Voranmeldung, Reservation: www.theater-niederglatt.ch.
Tickets: Freitag 18 Franken, Samstag 22 Franken, Sonntag mit Brunch 25 Franken, Jugendliche 15 Franken, Kinder ab 6 Jahren 1 Franken pro Jahr. Ticketvorverkauf unter www.theater-niederglatt.ch oder bei der Sonnenapotheke in Niederglatt.bst

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zuonline.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 854 82 14. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles

Werbung

Branchenbox

Die wöchentliche Seite in der Printausgabe des «Zürcher Unterländer». Ihre Kontaktangaben immer online abrufbar.