Zum Hauptinhalt springen

Mobilezone verlässt ihren Hauptsitz in Regensdorf

Schon länger ist bekannt, dass sich die Mobilezone nach einem neuen Standort für den Firmenhauptsitz umschaut. Nun wurde der Telekomspezialist in Rotkreuz (ZG) fündig. Der Umzug ist im November 2018 geplant. Die Gemeinde Regensdorf verliert dadurch einen wichtigen Steuerzahler.

Zieht um: Regensdorf verliert mit Mobilezone einen potenten Steuerzahler.
Zieht um: Regensdorf verliert mit Mobilezone einen potenten Steuerzahler.
Keystone

Gestern teilte die Mobilezone mit, dass sie ihren Hauptsitz in Regensdorf verlassen wird. Die Firma, die sich im Bereich Mobil- und Festnetztelefonie spezialisiert hat, verlagert sich per 1. November 2018 aus dem Unterland nach Rotkreuz im Kanton Zug. Die zurzeit in Regensdorf tätigen Mitarbeitenden werden künftig auf dem Suurstoffi Areal, wo das erste Holzhochhaus der Schweiz steht, beschäftigt sein.

Gleichzeitig wird die Firma TalkTalk AG, welche ebenfalls der Mobilezone Gruppe angehört und ihren Sitz heute schon in Zug hat, in das Gebäude einziehen. Die rund hundert Mitarbeiter werden auf einer Etage auf einer Fläche von 1500 Quadratmetern zusammenarbeiten.

Regensdorf bot Möglichkeiten an

Max Walter, Gemeindepräsident von Regensdorf, erfuhr gestern am Telefon mit dem «Zürcher Unterländer» vom definitiven Umzug des Telekomunternehmens. «Es ist Schade, dass die Mobilezone aus unserer Gemeinde wegzieht. Aber wir müssen damit leben, so etwas passiert immer wieder», sagt er.

Walter hat jedoch gehofft, dass die Firma in Regensdorf bleiben wird. «Der Landbesitzer erklärte sich bereit, ein neues Geschäftsgebäude zu errichten.» Dies hat scheinbar nichts genützt. Die Mobilzone hat sich für den Standort in Rotkreuz entschieden.

Ausschlaggebend für diesen Entscheid waren insbesondere die verkehrstechnische Lage, sowie das gute Kosten/Nutzenverhältnis, heisst es in der Mitteilung weiter.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch