Zum Hauptinhalt springen

Neue Sporthalle für alle Bevölkerungsteile

Die Sekundarschule Unteres Furttal plant den Neubau einer Doppelsporthalle auf dem Schulareal Ellenberg in Otelfingen. Über den 10,3-Millionen-Kredit entscheiden die Gemeinden des unteren Furttals am 28. Februar an der Urne.

^Die Doppelsporthalle wird auf der Wiese an der Ellenberg-/Bühlstrasse erstellt. Das Gebäude ist rund vier Meter im Boden eingelassen und überragt dar­um die Wohnhäuser in der Nachbarschaft nicht.
^Die Doppelsporthalle wird auf der Wiese an der Ellenberg-/Bühlstrasse erstellt. Das Gebäude ist rund vier Meter im Boden eingelassen und überragt dar­um die Wohnhäuser in der Nachbarschaft nicht.
Visualisierung pd

Die Sekundarschule Unteres Furttal (SekUF) will ihre fast 60-jährige Turnhalle durch eine Doppelsporthalle ersetzen. Somit kann der Sportunterricht für Mädchen und Jungen gleichzeitig und doch getrennt stattfinden – wie dies der Lehrplan des Kantons Zürich vorschreibt. Die Oberstufenschulgemeinde Otelfingen, der die Bewohner von Boppelsen, Dänikon, Hüttikon und Otelfingen angehören, genehmigte an der Gemeindeversammlung im Dezember 2014 einen Projektierungskredit von 567 000 Franken. Am 28. Februar gelangt nun der Baukredit zur Urnenabstimmung. Die Schulbehörde beantragt 10,3 Millionen Franken.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.