Zum Hauptinhalt springen

Niederweningen stellt sich quer im Abwasserverband

Der Gemeinderat von Niederweningen unterstützt die Änderungen der Verordnung nicht. Er droht damit im Notfall ein Referendum zu ergreifen.

Die Revision der Abwasserverordnung sorgt für Unstimmigkeiten.
Die Revision der Abwasserverordnung sorgt für Unstimmigkeiten.

Der Niederweninger Gemeinderat ist nicht einverstanden mit den geplanten Änderungen der Verordnung, die vom Vorstand des Zweckverbandes Abwasserreinigungsanlage (ARA) Oberes Surbtal den Verbandsgemeinden unterbreitet wurde. Dies teilte er mittels der Vernehmlassung mit.

Auch liess er verlauten, dass er sich vorbehält, bei einer möglichen Annahme der Satzung das Referendum zu ergreifen. Dem Verband gehören nebst Niederweningen auch die Gemeinden Oberweningen, Oberehrendingen, Schleinikon, Scheisingen, Schöfflisdorf und Unterehrendingen an. Er bezweckt die Sammlung und Reinigung der Abwässer der Verbandsgemeinden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.