Zum Hauptinhalt springen

Raubüberfall auf Tankstelle geklärt

Die Kantonspolizei Zürich hat nach Raubüberfällen auf Tankstellenshops in Dielsdorf und Riedikon insgesamt drei mutmassliche Täter verhaftet.

Die Handschellen klickten auch bei einem Tatverdächtigen, der gerade mal 14 Jahre alt ist (Symbolbild).
Die Handschellen klickten auch bei einem Tatverdächtigen, der gerade mal 14 Jahre alt ist (Symbolbild).
Keystone

Ein maskierter Mann hatte am Montag vor einer Woche einen Coop Pronto-Shop an der Niederhaslistrasse in Dielsdorf überfallen. Die Polizei hat vergangenen Mittwoch einen 55-jährigen Tatverdächtigen festgenommen.

Intensive Ermittlungen führten über das Wochenende zur Verhaftung von zwei weiteren mutmasslichen Tätern. Einer der beiden zeigte sich während den polizeilichen Befragungen geständig, den Raubüberfall auf die Tankstelle in Riedikon begangen zu haben. Es handelt sich um einen 14-jährigen Schweizer aus dem Kanton Zürich, wie die Polizei in einer Mitteilung schreibt. Beim zweiten Festgenommenen handelt es sich um 33-jährigen Serben aus dem Kanton Aargau.

Ob die Verhafteten allenfalls für weitere Raubdelikte in Frage kommen, ist zurzeit Gegenstand laufender Ermittlungen, welche durch die Kantonspolizei Zürich, der Staatsanwaltschaft See/Oberland sowie der Jugendanwaltschaft Unterland geführt werden.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch