Zum Hauptinhalt springen

Schüler stecken Milchkuh Lovely in ein Tutu

Über 1500 Kinder aus der ganzen Schweiz beteiligen sich am Wettbewerb von Swissmilk. Auch eine Klasse aus Schleinikon gestaltet ein Werbeplakat zum Motto «Fit mit Schweizer Milch».

Die Schüler der 4.-6. Klasse wollen mit ihrer baletttanzenden Kuh die Jury überzeugen
Die Schüler der 4.-6. Klasse wollen mit ihrer baletttanzenden Kuh die Jury überzeugen
Jasminka Huber

Hoch konzentriert sind die 17 Schüler der 4. -6. Klasse aus Schleinikon dabei, die letzten Farbstriche auf ihr fast vollendetes Werk zu setzen, ein Werbeplakat, das sie im Rahmen des jährlich stattfindenden Wettbewerbes von Swissmilk kreiert haben. Zeichnungslehrerin Rita Bernhard hatte die Klasse spontan zum Wettbewerb angemeldet und gehofft, eine der ersten zu sein. Denn es kam auf das Anmeldedatum an. Umso grösser war die Freude der Schüler, als sie erfuhren, dass sie an diesem Mal-Projekt mitarbeiten dürfen. In den letzten zwei Wochen haben sie je zehn Stunden gemalt – und noch kurz vor dem Abgabetermin ist die Begeisterung der Kinder ungebrochen. «Das Ganze ist ein megacooles Erlebnis, Hauptsache wir haben mitgemacht», sagt Amelie (12). Melanie (11) meint allerdings: «Klar sind wir auch sehr motiviert zu gewinnen.» – «Aber schon die Reise nach Bellinzona ist ein Hauptgewinn», wirft Leonie (12) ein.

Ballett und Milch für ein gesundes Leben

«Der Entstehungsprozess des Plakats war ganz demokratisch», sagt Rita Bernhard. Sie zeigte den Kindern einige frühere Werbeplakate und liess sie dann in Gruppen die ersten Ideen erarbeiten. So entstand Schritt für Schritt die aus einem Schweizerkreuz Milch trinkende Lovely, die Werbekuh von Swissmilk. «Wir sind mega stolz darauf, ein Plakat zu malen, das dann aufgehängt und von allen Leuten gesehen wird», sagt Ramon (10). Er hatte die Idee für die Form der Kuh. Dass Lovely aus dem Weiss des Schweizerkreuzes Milch trinkt, findet er einen coolen Gag. Und Gian (12) findet zur Botschaft des Plakats: «Es braucht aber nicht nur Milch um fit zu sein, sondern auch Sport, wie zum Beispiel Ballett.» Die Idee mit dem Ballett kam ihnen, nachdem während zwei Stunden ein Grafiker zu Besuch gewesen war und ihnen einige Tipps und Tricks gezeigt hatte. So habe laut Rita Bernhard, ihr erster Entwurf viel zu viel drauf gehabt.

Milchparty in Bellinzona

Am Mittwoch kommt der Profi-Fotograf von Swissmilk und dann wird das Werbeplakat vom 3. bis ma 23. April an der APG-Plakatstelle in Niederweningen zu sehen sein. Online kann das Publikum über www.swissmilk.ch/tagdermilch das beliebteste Plakat in drei Klassenkategorien küren. Die Sieger gewinnen den Publikumspreis in der Höhe von 1000 Franken. Für den Jury-Preis gibt es gar 1500 Franken. Alle Schüler der insgesamt 75 Schulklassen, die am Wettbewerb teilgenommen haben, fahren am 22. April mit einem Extrazug nach Bellinzona und feiern dort den Tag der Milch und die Prämierung der Siegerklassen mit einer grossen Party. Die Kinder der Schleiniker Mittelstufe fiebern dem Anlass entgegen und rechnen sich gute Chancen aus, einen der vielen Preise zu gewinnen. Und sonst freuen sie sich einfach auf Live-Konzerte, Erdbeermilch und Frozen-Jogurt

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch