Zum Hauptinhalt springen

Diensthund stellt flüchtige Unfallverursacher

Nach einem Verkehrsunfall hat sich ein Personenwagenlenker am Sonntagmorgen in Rümlang einer Polizeikontrolle zu entziehen versucht. Der Lenker und sein Beifahrer konnten durch die Diensthündin Aktia vom Kandersturm gestellt werden.

Diensthund Akita vom Kandersturm spürte die flüchtigen Unfallverursacher auf.
Diensthund Akita vom Kandersturm spürte die flüchtigen Unfallverursacher auf.
Kapo, Keystone

Um etwa 9.30 Uhr am Sonntagmorgen gingen nach einem Verkehrsunfall in Rümlang bei der Einsatzzentrale der Kantonspolizei Zürich verschiedene Meldungen ein. Demnach war ein Lenker mit seinem Personenwagen in einen Kandelaber gefahren und sei anschliessend, ohne sich um den Schaden zu kümmern, Richtung Regensdorf weggefahren. Aufgrund weiterer Anrufer, die den geflüchteten und stark beschädigten Wagen gesehen hatten, fanden die ausgerückten Kantonspolizisten das im Morast steckengebliebene Auto im Waldgebiet Tüfelsbüel verlassen sowie ohne Kontrollschilder vor.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.