Zum Hauptinhalt springen

Versammlung will vandalensicheres WC

Die Niederweninger hiessen den Kredit für die Neugestaltung ihres Bahnhofs gut. Einziger Knackpunkt war ein WC.

Der neue Busbahnhof am Endbahnhof in Niederweningen. Neu sind unter anderem die drei Haltekanten für die Busse (1), der gedeckte Wartebereich mit vandalensicherem WC (2), der gedeckte Veloabstellplatz (3) und die Mittelinsel in der Wehntalerstrasse (4). Bild zum Vergrössern anklicken.
Der neue Busbahnhof am Endbahnhof in Niederweningen. Neu sind unter anderem die drei Haltekanten für die Busse (1), der gedeckte Wartebereich mit vandalensicherem WC (2), der gedeckte Veloabstellplatz (3) und die Mittelinsel in der Wehntalerstrasse (4). Bild zum Vergrössern anklicken.
cy/pd

Die Situation am Endbahnhof Niederweningen ist heute ziemlich unübersichtlich. Viele Niederweninger empfinden sie gar als gefährlich. Pendler rennen zu Stosszeiten über die Kantonsstrasse, Autos kreuzen am Bahnhofsplatz Busspuren und zwängen sich an Passanten vorbei.Doch diese Zeiten gehören nun definitiv der Vergangenheit an. Mit grossem Mehr stimmten an der Gemeindeversammlung vom Dienstagabend die 65 anwesenden Stimmberechtigten (3,5 Prozent) für die Neugestaltung des Bahnhofs. Das Konzept des Kantons sieht mehr Sicherheit für alle Verkehrsteilnehmer vor sowie die Aufwertung des Bahnhofplatzes.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.