Zum Hauptinhalt springen

Von Goldrandkäfern und hechelnden Störchen

Mehrere hundert Besucher haben im Neeracher Ried das Festival der Natur gefeiert. Kindern wurde die Artenvielfalt im Feuchtgebiet erläutert, während sich die Erwachsenen mit Ökologie und Biodiversität beschäftigten.

Fasziniert vom Festival der Natur: Luana (7) mit ihrer Mutter Sandra Bertossa und ihrem Bruder Gian (5) aus Bachenbülach.
Fasziniert vom Festival der Natur: Luana (7) mit ihrer Mutter Sandra Bertossa und ihrem Bruder Gian (5) aus Bachenbülach.
Sibylle Meier

«Alle Vögel sind schon da», sagte Stefan Heller, Leiter des «BirdLive»-Naturzentrums im Neeracher Ried am Sonntag. Er meinte damit aber nicht die ungefiederten Zweibeiner, die im Sternmarsch zum Treffunkt kamen, sondern die, die sich als Sänger oder im schmucken Federkleid nach der Rückkehr aus dem Winterquartier bemerkbar machten. Der Gesang der Nachtigallen begleitete die Gruppe der Regensdorfer Naturfreunde auf der Wanderung vom Bahnhof Dielsdorf durchs Steinmaurer Ried. Präsidentin Franziska Blum sagte: «Es waren mindesten sieben Nachtigallen. Tagsüber verteidigen die Männchen mit ihrem faszinierenden Gesang ihr Revier.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.