Zum Hauptinhalt springen

Wo Hunden wieder auf die Pfoten geholfen wird

Susanne Steiger verhilft Hunden zu einemneuen ­Lebensgefühl. In ihrer Praxis in Rümlang behandelt sie Vierbeiner mit Physiotherapie und Osteopathie.

Das Training auf dem Unterwasserlaufband?macht der elfjährigen Boarderterrier-Hündin nicht nur Spass, sondern es ist für das betagte Tier auch eine sanfte Therapieform.
Das Training auf dem Unterwasserlaufband?macht der elfjährigen Boarderterrier-Hündin nicht nur Spass, sondern es ist für das betagte Tier auch eine sanfte Therapieform.
Sibylle Meier

Gini wedelt nervös mit dem Schwanz. Mit einem Hundekeks lockt Susanne Steiger die neunjährige Vizsla-Hündin auf die Rampe, die auf die Behandlungsliege führt. Das 23 Kilogramm schwere Tier legt sich hin, rollt sich auf die Seite. Susanne Steiger beginnt, die hinteren Läufe abzutasten, flüstert der Hündin leise zu. «Sie ist ein ganz sensibler Hund», sagt die Hundephysiotherapeutin, «deshalb arbeite ich ausgesprochen ruhig und langsam.»Die 57-Jährige ist nicht nur Hundephysiotherapeutin und -os­teopathin, sondern auch Tierkommunikatorin, Tierheilpraktikerin und Anbieterin von Gesundheitskursen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.