Zum Hauptinhalt springen

Zu optimistische Erträge

Die Gemeinde Rümlang hat sich verrechnet. Der Aufwandüberschuss von rund 3,1 Millionen Franken fällt um 1,2 Millionen Franken höher aus, als geplant.

Der Gemeinderat von Rümlang hat die Erträge überschätzt - am 17. Juni wird die Rechnung den Einwohnern präsentiert.
Der Gemeinderat von Rümlang hat die Erträge überschätzt - am 17. Juni wird die Rechnung den Einwohnern präsentiert.
mcp

Die politische Gemeinde Rümlang schliesst die Jahresrechnung 2018 mit einem Aufwand von 43,3 Millionen Franken und einem Ertrag von 40,2 Millionen Franken ab. Der Aufwandüberschuss von rund 3,1 Millionen Franken fällt um 1,2 Millionen Franken höher aus, als geplant. «Das Resultat kann aus finanzpolitischer Sicht nicht befriedigen», liess der Gemeinderat verlauten. «Die Erträge wurden gesamthaft als zu optimistisch angenommen.» Als Grund für die hohe Diskrepanz werden Baurechtszinsen genannt, die tiefer als erwartet ausgefallen sind. In vielen Bereichen wie der sozialen Wohlfahrt hätte man dagegen die Ausgaben gegenüber den Vorjahren stabilisieren können.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.