Zum Hauptinhalt springen

Neuer Aussichtsturm im GlattalDieser Aussichtsturm soll nicht im Wald verschwinden

Das Siegerprojekt für einen Aussichtsturm mitten im Glattal ist gekürt. Es tanzt buchstäblich aus der Reihe klassischer Holztürme heraus.

Mit einer eckigen und kantigen Holzkonstruktion eines weitgehend geschlossenen Turms hat die Arbeitsgemeinschaft von Holzing Maeder und Luna Productions die Jury mit Vertretern aus allen beteiligten Gemeinden überzeugt. Ganz oben auf rund 35 bis 40 Meter Höhe gibt es eine offene Aussichtsplattform.
Mit einer eckigen und kantigen Holzkonstruktion eines weitgehend geschlossenen Turms hat die Arbeitsgemeinschaft von Holzing Maeder und Luna Productions die Jury mit Vertretern aus allen beteiligten Gemeinden überzeugt. Ganz oben auf rund 35 bis 40 Meter Höhe gibt es eine offene Aussichtsplattform.
Visualisierung: Nightnurse Images Zürich

Das Siegerprojekt für einen Aussichtsturm im Hardwald ist eine besondere Erscheinung. Die Holzkonstruktion präsentiert sich in frecher und ungewohnt moderner Form. Nicht so, wie man es von bestehenden Aussichtstürmen her kennt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.