Zum Hauptinhalt springen

Das war der Smalltalk der WocheDieser Film wirkt besser als eine Beruhigungspille

Wir verraten das perfekte Geschenk für Weihnachten und wundern uns über den seltsamsten Youtube-Trend aller Zeiten – die exklusive Liste für das gepflegte Tischgespräch.

Abtauchen

Poetische Begegnung: Tierfilmer und Taucher Craig Foster mit seiner Protagonistin, einem Kraken-Weibchen.
Poetische Begegnung: Tierfilmer und Taucher Craig Foster mit seiner Protagonistin, einem Kraken-Weibchen.
Foto: Netflix

Zu viel Aufregung in der Welt? Das perfekte Gegenprogramm: die Unterwasserdoku «My Octopus Teacher» (Netflix) schauen. Die auch ein wenig Liebesgeschichte ist.

Grazie mille

Seit 2004 gibt es einen internationalen Tag zu Ehren aller Gebäudereiniger und Raumpflegerinnen.
Seit 2004 gibt es einen internationalen Tag zu Ehren aller Gebäudereiniger und Raumpflegerinnen.
Foto: Getty Images

Heute ist Tag der Putzfrauen (und -männer!). Ihre Reinigungskraft hat heute bestimmt frei. Aber nächstens mal kurz Danke sagen: Das wär chic.

Soulfood

Merke: Was lange kocht, wird meistens gut.
Merke: Was lange kocht, wird meistens gut.
Foto: Getty Images

Lieblingswort der Woche: simmern. Es gibt nichts, was mehr Gemütlichkeit vermittelt, als wenn ein Eintopf friedlich vor sich hin köchelt und blubbert.

Tod den Finken

Comfy Chic: Mit solch flauschigen Socken – hier von Two Thirds – gibts keinen Grund mehr, unförmige Pantoffeln zu tragen.
Comfy Chic: Mit solch flauschigen Socken – hier von Two Thirds – gibts keinen Grund mehr, unförmige Pantoffeln zu tragen.
Foto: PD

Weihnachtswunsch: Socken. In allen Farben, von so tollen Labels wie Dilly Socks oder Two Thirds. Peppt das Tenü Homeoffice ungemein auf.

Nie mehr die Maske suchen

2in1: Das Maskenbändeli hält auch Lesehilfen am richtigen Ort.
2in1: Das Maskenbändeli hält auch Lesehilfen am richtigen Ort.
Foto: PD

Ebenfalls auf der Must-have-Liste: Maskenbändeli (zum Beispiel von Alunir). Sehr praktisch – und wenn Corona vorbei ist, werden sie flugs zum Brillenband.

Just do it

Ist das unverschämt? Oder einfach sehr clever? Jedenfalls ist der Friseursalon ein kreativer Ort fürs Homeoffice.
Ist das unverschämt? Oder einfach sehr clever? Jedenfalls ist der Friseursalon ein kreativer Ort fürs Homeoffice.
Foto: Getty Images

Respekt vor der Freundin, die kürzlich Homeoffice auf dem Coiffeurstuhl (einmal blondieren, ganzer Kopf) machte. Muss man sich erst mal trauen.

Bee-yoncé

Nebenjob Imkerin: Sängerin und Schauspielerin Beyoncé hält sich 80’000 Bienen als Haustiere.
Nebenjob Imkerin: Sängerin und Schauspielerin Beyoncé hält sich 80’000 Bienen als Haustiere.
Foto: Dave J. Hogan/Getty Images

Vielleicht ist Honig bald die neue Parfümlinie: Sängerin Beyoncé jedenfalls ist im Lockdown unter die Bienenzüchter gegangen. Und produziert jetzt kiloweise Honig.

Nix verstehen

Die Videos sprechen das kleine Kind in uns an: Anderen Menschen – meist Influencern – zuzuschauen, wie sie Pakete aufreissen, trifft in unserer Gesellschaft offenbar einen Nerv.
Die Videos sprechen das kleine Kind in uns an: Anderen Menschen – meist Influencern – zuzuschauen, wie sie Pakete aufreissen, trifft in unserer Gesellschaft offenbar einen Nerv.
Foto: Getty Images

Manche Youtube-Trends machen selbst nach Jahren ratlos. Beispiel «Unboxing»: Menschen packen Geschenke aus und lassen sich dabei filmen. Keine Pointe.

5 Kommentare
    Ralph Geh

    Wow... nur Socken statt Pantoffeln. Da bin ich seit Jahrzehnten ein Trendsetter. Nur wusste ich das noch nicht. Immerhin: meine Schwägerin strickt mir die Socken als Geschenk zu Weihnachten. Hab mich noch nie über ein (angeblich) so "einfallsloses" Geschenk beschwert. Im Gegenteil: Freude herrscht! Und ja: sie flickt auch die Löcher...