Zum Hauptinhalt springen

Stau umfahren vor dem GubristDieser Rastplatz wird zur Überholspur

Den Ruheplatz beim Büsisee nutzen ungeduldige Autofahrer dank verlängerter Einspurstrecke zur Umgehung des Staus. Und das erst noch legal.

Immer wieder brausen ungeduldige Autofahrer viel zu schnell zwischen den parkierten Lastwagen durch.
Immer wieder brausen ungeduldige Autofahrer viel zu schnell zwischen den parkierten Lastwagen durch.
Foto: Samuel Schalch

Es ist Abend, 17.30 Uhr. 1500 Stunden Stau werden pro Jahr vor dem Gubristtunnel Richtung Bern gemessen, also rund fünf Stunden an jedem Werktag. Auch heute. Vielen Autofahrern reisst der Nerv. Drei Kilometer vor dem Tunnel zweigen sie rechts ab zum Rastplatz Büsisee Nord, überholen die Kolonne, passieren in flottem Tempo – 40 km/h wären erlaubt – und drängeln auf den letzten Metern vor der Überdeckung Katzensee wieder rein. Kein Toilettenstopp auf dem Rastplatz, kein Beinevertreten – schlicht und einfach auf 800 Metern die Kolonne überholt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.