Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Bereits nächste WocheDonald Trump will Frau für Ginsburg-Nachfolge vorschlagen

Will eine Frau für den einflussreichen Posten am Supreme Court nominieren: US-Präsident Donald Trump sprach am Samstag über die Nachfolge von Ruth Bader Ginsburg, die am Freitag 87-jährig verstarb.
Eine mögliche Kandidatin soll die Bundesrichterin Amy Coney Barrett sein. Coney Barrett lehrte an der Notre Dame Law School in Indiana bevor sie von Trump 2017 für einen Sitz am Bundesberufungsgericht in Chicago nominiert wurde. Der Senat bestätigte die Ernennung der konservativen Katholikin mit 55 zu 43 Stimmen.
Ginsburg war als Vorreiterin für Frauen- und Bürgerrechte bekannt. Ihr Leben und Wirken ist Gegenstand mehrerer Filme und Bücher. Viele Liberale feiern sie als Ikone. Ihr Gesicht findet sich auf Souvenirs und als Graffiti an Hausfassaden.
1 / 5

Streit um Zeitpunkt der Abstimmung

SDA/REUTERS

14 Kommentare
Sortieren nach:
    P. Muggli

    In Zeiten von BLM Terror tut nichts mehr Not als eine unabhäbgige Justiz. Das heisst eine Justiz die Recht spricht aufgrund geltenden Rechts ohne Ansehen der Person.